Jun 112011
 

Am 11.06.2011 kurz vor 21.45 Uhr wurde Kommandant Heidenreich von der Neutaler Jägerschaft kontaktiert, dass die Ortsfeuerwehr für Aufräumarbeiten im Bereich Draßmarkter Landesstraße/Gemeindewald benötigt wird. Gegen 21.45 Uhr rückte das RLF mit 6 Mitgliedern zur Einsatzstelle aus. Die Polizei war bereits vor Ort und sperrte die Landesstraße ab. An der Einsatzstelle erhielten die Florianis folgende weitere Informationen: ein Rothirsch war seitlich in einem Minivan gelaufen. Nachdem das schwer verletzte Tier regungslos im Straßengraben lag, sprang es kurz vor dem Eintreffen der Feuerwehr auf und flüchtete in den Wald. Das verunfallte Fahrzeug war nicht mehr an der Einsatzstelle. Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Die Fahrbahn war auf einer Länge von knapp 50 Metern von unzähligen Splittern der Seitenscheibe des Fahrzeuges sowie von diversen Kleinteilen übersäht. Die Feuerwehr hatte die Aufgabe die Fahrbahn so rasch als möglich von den Glassplittern zu reinigen. Weiters musste eine geringe Menge an Fahrzeugflüssigkeiten gebunden werden. Zudem musste die Feuerwehr mit dem Scheinwerfermast des RLF die Unfallstelle ausleuchten. Nach ca. 30 Minuten waren die Aufräumarbeiten beendet und die Polizei konnte die Straße wieder freigeben. Während die Feuerwehrmitglieder ins FF Haus abrückten begannen die Jäger mit einem Jagdhund die Nachsuche.

Seitens der Feuerwehr waren 6 Mitglieder ca. 30 Minuten im Einsatz.

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)