Mrz 302012
 

Am letzten Freitag im März trafen sich 19 Mitglieder im Feuerwehrhaus, um ihr Fachwissen zum Thema „Hydranten“ aufzufrischen. Dem Übungsteam (Lorenz Biribauer, Fridolin Felnhofer, Martin Milisits, Harald Rathmanner) ging es darum, alles Wissenswerte zum Thema „Hydranten“ in konziser und vor allem praxisgerechter Form zu vermitteln. Nach einer kurzen theoretischen Einleitung durch V Rathmanner folgte sogleich der praktische Teil der Übung. Die Teilnehmer wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe begab sich zum Unterflurhydranten am Erlenweg. Hier wurde den Teilnehmern anschaulich die Inbetriebnahme und Bedienung dieses Hydrantentyps vermittelt. Über den Unterflurhydranten wurde das RLF gespeist. Bei dieser Gelegenheit wurden auch alle Funktionen der Einbaupumpe des RLF wiederholt und ein Löschangriff mit dem HD-Rohr geübt. Danach wurde im Industrieareal die Inbetriebnahme eines Überflurhydranten vom Typ „Krammer RW 0“ simuliert. Über diesen Hydranten wurde die Vorbaupumpe des KLF gespeist und ein Löschangriff mit einem C-Rohr geübt. Nach dem praktischen Übungsteil folgte noch eine kurze Nachbesprechung im Feuerwehrhaus.

weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Mrz 292012
 

Am 29.03.2012 um 15.42 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr zu einem Brandeinsatz nach Stoob gerufen. Im Bereich der Stoober Altstoffsammelstelle war ein Flurbrand ausgebrochen. Dieser Brand breitete sich rasch auf ein umliegendes Waldstück aus. Die Einsatzkräfte aus Stoob, Neutal, Oberpullendorf und M. St. Martin mussten gegen dichte Ruchschwaden und meterhohe Flammen ankämpfen. Böiger Wind erschwerte die Löscharbeiten zusätzlich. Infolge der starken Rauchentwicklung mussten die Löschtrupps teilweise unter schwerem Atemschutz vorgehen. Den Florianis gelang es schließlich den Brand einzudämmen und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Waldgebiete zu verhindern. Schwierig und langwierig gestalteten sich die Löscharbeiten der unzähligen Glutnester. Der Neutaler Kommandant Wolfgang Heidenreich und sein Bruder setzen ihre privaten Bagger ein, um die angebrannten Holzreste zu verteilen, um so die Glutnester wirksam bekämpfen zu können. Drei Löschtrupps arbeiteten mit den Baggern Hand in Hand und arbeiteten sich sukzessive im betroffenen Brandgebiet vor. Die Wasserversorgung der Löschtrupps wurde über Hydranten bzw. mittels Tank-Pendelverkehr gewährleistet. Durch dieses zielgerichtete Vorgehen konnten schlussendlich auch die Glutnester vollständig gelöscht werden. Insgesamt waren 4 Wehren mit 10 Fahrzeugen und ca. 80 Mitgliedern bei diesem Großeinsatz vor Ort. Die Feuerwehr Neutal war mit allen 3 Fahrzeugen und 14 Mitgliedern 7 Stunden im Einsatz.

Technische Daten:
Alarmierung: 15.44 Uhr
Ausrückzeit: 15.46 Uhr
Einrückzeit: 22.46 Uhr

RLF, MTF, KLF mit Vorbaupumpe, 14 Mitglieder, 1 ATS Trupp, 1 LKW, 2 Bagger
Bilder finden Sie in der Galerie.

Mrz 202012
 

Am 20.03.2012 statte eine Delegation der Ortsfeuerwehr Neutal Franz Godowitsch (Hauptstraße 64), der am 19. März 2012 sein 60. Wiegenfest feierte, einen Besuch ab. Ortskommandant Wolfgang Heidenreich überbrachte die Glückwünsche der Neutaler Feuerwehrmitglieder und überreichte dem Jubilar einen süßen Geschenkskorb.

Mrz 172012
 

Bei der diesjährigen Atemschutzleistungsprüfung (ALP) am 17. März 2012 in der Veranstaltungshalle Nikitsch durfte sich die Ortsfeuerwehr Neutal über einen erfolgreichen Wettbewerbsverlauf freuen. Dieser Bewerb zählt sicherlich zu den körperlich anstrengendsten Leistungsprüfungen im Feuerwehrwesen. Beim Bewerb selber müssen die Atemschutztrupps, die aus je drei Feuerwehrleuten bestehen, eine Personenrettung durchführen, bei einer Hindernisstrecke ein Leck an einer Leitung abdichten und weitere Aufgaben absolvieren. Die Hindernis- und Bergestrecke müssen unter schwerem Atemschutz großteils kriechend in abgedunkelten Tunnels absolviert werden. Weiters müssen theoretische Fragen rund um das Thema Atemschutz beantwortet sowie die Atemschutzmaske zerlegt und wieder zusammengebaut werden. Zudem steht die Eigensicherheit eines jeden Atemschutzträgers im Mittelpunkt der Prüfung, denn auch im Ernstfall wird den Feuerwehrleuten bei Atemschutzeinsätzen alles abverlangt. Heuer stellte sich ein Trupp erfolgreich der Kategorie in Silber. Der Trupp bestehend aus Christian Trummer, Martin Milisits und Andreas Reisenhofer gehörte mit 204 Punkten zu den besten Gruppen der Kategorie Silber. Dazu muss noch erwähnt werden, dass die Neutaler zu den wenigen Trupps zählten, welche die Herausforderung annahmen, den Bewerb nach den neuen Bestimmungen zu absolvieren. An dieser Stelle ergeht ein großes Lob an alle Beteiligten, welche die 1. Wettkampfentscheidung im laufenden Kalenderjahr mit Bravour meisterten.

Mrz 172012
 

Am 17. März 2012 ging die diesjährige Hotterflurreinigung über die Bühne. Ab 8.30 Uhr morgens fanden sich 46 Gemeindebürger bei der Altstoffsammelstelle ein, um an der von Umweltgemeinderat Harald Rathmanner und Gemeindevorstand Josef Rathmanner organisierten Aktion teilzunehmen. Auch die Feuerwehr war im heurigen Jahr wieder mit einer starken Gruppe präsent. Besonders unsere jüngsten Mitglieder sind hier immer wieder mit Feuereifer dabei. Zum Abschluss des ereignisreichen Tages gab es für alle Teilnehmer einen herzhaften Imbiss bei der Altstoffsammelstelle.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Mrz 032012
 

jhd-03-03-2012-0081 Jahreshauptdienstbesprechung 2012 Am Samstag, den 03. März 2012, führte die freiwillige Ortsfeuerwehr Neutal beim Lokal TeD im Technologiezentrum Neutal ihre Jahreshauptdienstbesprechung (JHD) für das Jahr 2011 durch. Ortskommandant Wolfgang Heidenreich konnte neben den zahlreichen Feuerwehrmitgliedern Bürgermeister LAbg. Erich Trummer, Vzbgm Pinter Johann, Beirätin Manuela Wessely, den neuen Beirat Christian Godowitsch und Abschnittsbrandinspektor ABI Otmar Kuzmits, begrüßen.

Kommandant Heidenreich erläuterte die zahlreichen Einsätze, welche die Neutaler Florianis im vergangenen Jahr zu bewerkstelligen hatten. Die Feuerwehr Neutal hatte im Jahr 2011 insgesamt 4 Brandeinsätze, 25 technische Einsätze, sowie zahlreiche Hilfeleistungen zu absolvieren.

Kommandant Heidenreich konnte für 2011 ein durchaus positives Resümee ziehen: alle Einsätze konnten erfolgreich absolviert werden, die Neutaler Florianis nahmen erfolgreich an diversen Wettkämpfen teil, die Jugendbetreuer leisteten ganze Arbeit, und Heidenreich stellte fest, dass die Ortsbevölkerung Neutals die Arbeit der Feuerwehr durch den Besuch ihrer Veranstaltungen auch honoriert. Dies manifestierte sich auch bei der 125 Jahr Feier vor der frisch renovierten Florianikapelle.

 

Kommandant Heidenreich legte über 2011 folgende Fakten auf den Tisch:

Die freiwillige Ortsfeuerwehr Neutal nahm im vergangenen Jahr 286  Termine wahr. Dies sind aber nur die Termine, die vom Verwalter erfasst wurden. Zahlreiche Wartungs- und kleinere Termine wurden hier nicht erfasst.

Bgm. Trummer fand für „seine“ Florianis in seiner Ansprache nur lobende Worte und nannte die Feuerwehr einen wichtigen Baustein für die Sicherheit in der Gemeinde. Auch ABI Kuzmits lobte die Neutaler Kameraden und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute.

Höhepunkt der JHD waren die Beförderungen und Auszeichnungen. Folgende Mitglieder wurden geehrt:

Feuerwehrmann mit Angelobung: Sonja Berghöfer, Florian Schrödl

Hauptfeuerwehrmann: Carina Predl

Hauptlöschmeister: Hans Hafenscher, Hans Trummer

Hans Loibl und Hans-Peter Thiess wurden im Rahmen der JHD für 25- jähige Feuerwehrtätigkeit geehrt.

 

Bilder finden Sie in der Galerie unter Jahreshauptdienstbesprechung 2012 zu finden.