Mrz 252013
 

In den Nachtstunden des 25.03.2013 wurde die Ortsfeuerwehr Neutal von der Landessicherheitszentrale (LSZ) zu einem Brandeinsatz alarmiert. Exakt um 23.13 Uhr wurde die Sirene ausgelöst. Bereits 5 Minuten später rückte die Feuerwehr bei tiefwinterlichen Verhältnissen mit 13 Mitgliedern und allen Fahrzeugen zur Tischlerei Zeibich im Industriegebiet aus. Am Einsatzort angekommen wurden die Florianis informiert, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Ein Brandmelder im Bereich des Personaltraktes hatte den Alarm ausgelöst. Nach einem kurzen Lokalaugenschein und der Lagemeldung „Fehlalarm“ an die LSZ rückte die Feuerwehr wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Technische Daten:

Alarmierung: 23.13 Uhr, Ausrückzeit: 23.18 Uhr, Einrückzeit: 23.30 Uhr

RLF 2000, KLF, MTF, 13 Mitglieder

Mrz 232013
 

Kopie von HPIM5799

Am Samstag, dem 23.03.2013 veranstaltete die Ortsfeuerwehr eine groß angelegte Übungseinheit zum Thema „Fahrzeugkunde“. Die beiden neuen Gruppenkommandanten Florian Schrödl und Andreas Hafenscher hatten dafür mit ihren Unterstützern Martin Milisits und Andreas Reisenhofer einen Stationsbetrieb vorbereitet. In 4 Stationen wurden den Übungsteilnehmern die Beladung aller Fahrzeuge sowie die Funktionalität der wichtigsten Geräte näher gebracht. Der Rahmen dieser Übungseinheit wurde weiters genutzt, den Mitgliedern die Ballabrechnung des heurigen Feuerwehrballs näher zu bringen. V Harald Rathmanner konnte äußerst positive Zahlen vorlegen. Kommandant Wolfgang Heidenreich nutzte die Gelegenheit, um die Mitglieder über die Termine der nächsten Wochen zu informieren. Anlässlich der Ballabrechnung wartete auf alle Anwesenden als Abschluss ein kleiner Imbiss.

Mrz 162013
 

alp_2013_gold_19 Bei der diesjährigen Atemschutzleistungsprüfung (ALP) am 16. März 2013 im Feuerwehrhaus Oberpullendorf durfte sich die Ortsfeuerwehr Neutal über einen erfolgreichen Wettbewerbsverlauf freuen.

Dieser Bewerb zählt sicherlich zu den körperlich anstrengendsten Leistungsprüfungen im Feuerwehrwesen. Beim Bewerb selber müssen die Atemschutztrupps, die aus je drei Feuerwehrleuten bestehen, eine Personenrettung durchführen, bei einer Hindernisstrecke ein Leck an einer Leitung abdichten und weitere Aufgaben absolvieren. Die Hindernis- und Bergestrecke müssen unter schwerem Atemschutz großteils kriechend in abgedunkelten Tunnels mit anschließendem gegenseitigen An- und Abkuppeln des Lungenautomaten beim Zweitanschlusses sowie einem Flaschenwechsel, absolviert werden. Zudem steht die Eigensicherheit eines jeden Atemschutzträgers im Mittelpunkt der Prüfung, denn auch im Ernstfall wird den Feuerwehrleuten bei Atemschutzeinsätzen alles abverlangt.

Heuer stellte sich ein Trupp erfolgreich der Kategorie in Gold. Beim ALP in Gold werden die einzelnen Positionen per Losentscheid besetzt. Das Los bescherte dem Neutaler ALP Trupp folgende Positionen: Atemschutztruppführer (ATF): BM Milisits Martin, Atemschutztruppmann (ATM): OLM Ing. Reisenhofer Andreas, Wassertruppführer (WTF, bzw. 2. Atemschutztruppmann): LM Ing. Trummer Christian. Der theoretische Teil beinhaltet in Gold eine mündliche Prüfung aus einem Fragenkatalog mit den Themen Atmung, Atemgifte, Gerätekunde und Allgemeine Fragen.

Der Neutaler Trupp konnte das Abzeichen in Gold in beeindruckender Form meistern. An dieser Stelle ergeht ein großes Lob an alle Beteiligten, welche die 1. Wettkampfentscheidung erfolgreich abschließen konnten.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Mrz 142013
 

Am 14.03.2013 um 02.45 Uhr morgens wurde OBI Heidenreich telefonisch von der Landessicherheitszentrale informiert, dass eine Fahrzeugbergung durchzuführen ist. Bereits 5 Minuten später rückte die Feuerwehr mit dem RLF 2000 und 3 Mitgliedern zur Einsatzstelle an der Draßmarkter Landesstraße aus. Ein weißer Fiat Linea war auf Höhe der Tankstelle Pfnier in den Straßengraben geschlittert und hing fest. Das verunfallte Fahrzeug wurde mit Hilfe der Seilwinde des RLF aus dem Graben gezogen. Die Polizei (PI Draßmarkt) war ebenfalls vor Ort und sicherte die Einsatzstelle. Nach einer knappen halben Stunde konnten die Florianis wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Technische Daten:

Alarmierung: 02.45 Uhr, Ausrückzeit: 02.50 Uhr, Einrückzeit: 03.15 Uhr

RLF 2000 (Seilwinde), 3 Mitglieder, PI Draßmarkt

 

Mrz 092013
 

Jahreshauptdienstbesprechung 09.03.2013-0075

Nächste Woche, am 16.03.2013, tritt der Atemschutztrupp der FF Neutal bei der Atemschutzleistungsprüfung des Bezirkes Oberpullendorf  in der Kategorie Gold an. Quasi als „Generalprobe“ stellte sich dieser Trupp der Leistungsprüfung des Bezirkes Eisenstadt – Umgebung in Klingenbach. Der Trupp besteht aus Christian Trummer, Martin Milists und Andreas Reisenhofer. Die vielen Übungseinheiten bei diesem körperlich sehr anstrengenden Wettkampf trugen bereits 1 Woche vor dem Termin in Oberpullendorf  Früchte. Trotz eines starken Teilnehmerfeldes mit vielen Gastwehren konnte der Neutaler Trupp einen hervorragenden 2. Platz bei den Gastwehren verbuchen. Die erfolgreichen Wettkämpfer konnten auch einen schönen Pokal mit zur Jahreshauptdienstbesprechung in Neutal nehmen und erhielten von den Kameraden, den Gemeindeverantwortlichen und ABI Kuzmits großen Applaus.

Mrz 092013
 

Jahreshauptdienstbesprechung 09.03.2013-0071

Am Samstag, den 09. März 2013, führte die freiwillige Ortsfeuerwehr Neutal im Lokal TED im Technologiezentrum Neutal ihre Jahreshauptdienstbesprechung (JHD) für das Jahr 2012 durch. Ortskommandant Wolfgang Heidenreich konnte neben den zahlreichen Feuerwehrmitgliedern Bürgermeister LAbg. Erich Trummer, Beirätin Manuela Wessely und Abschnittsbrandinspektor ABI Otmar Kuzmits, begrüßen.

Kommandant Heidenreich erläuterte die zahlreichen Einsätze, welche die Neutaler Florianis im vergangenen Jahr zu bewerkstelligen hatten. Die Feuerwehr Neutal hatte im Jahr 2012 insgesamt 8 Brandeinsätze, 17 technische Einsätze, sowie zahlreiche Hilfeleistungen zu absolvieren. Mit beeindruckenden Bildern ließ der Kommandant die teils spektakulären Einsätze Revue passieren.

Kommandant Heidenreich konnte für 2012 ein durchaus positives Resümee ziehen: alle Einsätze konnten erfolgreich absolviert werden, die Neutaler Florianis nahmen erfolgreich an diversen Wettkämpfen teil, die Jugendbetreuer leisteten ganze Arbeit, und Heidenreich stellte fest, dass die Ortsbevölkerung Neutals die Arbeit der Feuerwehr durch den Besuch ihrer Veranstaltungen auch honoriert. Zudem strich Heidenreich die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung heraus.

Die Neutaler Florianis konnten beindruckende Zahlen auf den Tisch legen: Die freiwillige Ortsfeuerwehr Neutal nahm im vergangenen Jahr 271  Termine wahr. Dies sind aber nur die Termine, die vom Verwalter erfasst wurden. Zahlreiche Wartungs- und kleinere Termine wurden hier nicht erfasst. Alleine der Zeitaufwand des Gerätewartes für die Wartung und Pflege der Fahrzeuge schlug sich mit 263 Arbeitsstunden im Jahr 2012 zu Buche. Die Leistungsschau wurde mit anschaulichen Berichten über die Feuerwehrzeitung und die Homepage abgerundet. Bgm Trummer fand für „seine“ Florianis in seiner Ansprache nur lobende Worte und nannte die Feuerwehr einen wichtigen Baustein für die Sicherheit in der Gemeinde. Auch ABI Kuzmits lobte die Neutaler Kameraden und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute. Höhepunkt der JHD waren die Beförderungen und Auszeichnungen. Folgende Mitglieder wurden geehrt:

Oberfeuerwehrmann: Natascha Milisits, Andraes Hafenscher, Daniel Trummer

Oberlöschmeister: Birgit Heidenreich, Andreas Reisenhofer

Hans Trummer jun. wurde im Rahmen der JHD für 25- jährige Feuerwehrtätigkeit geehrt. Den Jugendmitgliedern Amin und Julian Trabelsi wurden die Auszeichnungen von den Jugendbezirkswettkämpfen nachgereicht.

Bilder finden Sie in der Galerie.