Apr 302013
 

IMG_0287

Am 30. April stellt die Ortsfeuerwehr traditionell ihren Maibaum am Platz neben dem Feuerwehrhaus. Auch im heurigen Jahr fanden sich ab 18 Uhr zahlreiche Gäste ein, um dieser Traditionsveranstaltung beizuwohnen. Die Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich mit herzhaften Grillspezialitäten zu stärken. Die Jungen und jung gebliebenen Gäste feierten in der Kellerdisco bis in die frühen Morgenstunden. Der Dank der Ortsfeuerwehr geht heuer auch an die vielen externen Helfer und Unterstützer, welche die Feuerwehr in den Bereichen Küche, Service, Technik und Mehlspeisen unterstützt haben und somit einen großen Beitrag für diese Veranstaltung beigesteuert haben. Ein Dankeschön geht auch an die Gäste für ihren Besuch und ihre Unterstützung. Bei wunderschöne Frühlingswetter strömten viele Gäste ins Feuerwehrhaus, dass praktisch bis auf den letzten Platz gefüllt war. Das Team der Feuerwehr tat ihr Bestes um den großen Gästeansturm zu bewältigen. Der Umschnitt des Maibaumes wird am 16. August 2013 über die Bühne gehen.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Apr 282013
 

fw_gruppenfoto_neutal_stoob

Am letzten Sonntag im April findet der traditionelle Florianiwandertag des Bezirkskommandos statt. Austragungsort war heuer Oberloisdorf.
Auch die Neutaler Florianis schnürten ihre Wanderstiefel und nahmen bei frühlingshaften und besten Wetterbedingungen an dieser Veranstaltung teil. Gemeinsam mit den Stoober Kameraden wurde die Wanderstrecke rund um Oberloisdorf in Angriff genommen. Seitens der FF Neutal nahmen Andreas Reisenhofer mit  seiner Schwester Yvonne und Mutter Bettina sowie Josef Geissler teil.

Apr 272013
 

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Ortsfeuerwehr Neutal am Samstag, den 27.04.2013, gegen 14:40 Uhr, gerufen.  In einem Garten am Erlenweg wurde eine Schlange gesichtet.

Nach Eintreffen der Florianijünger war schnell klar, eine Ringelnatter hatte sich in einen Garten verirrt. Es handelte sich um ein großes Exemplar dieser-  in unserer Gegend selten gewordenen – Schlangenart von etwa einem Meter Länge. Es half ihr auch nichts, dass sie sich unter einem Auto versteckt hatte. Die Feuerwehr konnte sie schließlich einfangen, um sie kurz darauf in ihrem natürlichen Lebensraum im Bereich Auwiese – Stooberbach wieder auszusetzen.

Schlange Internet

Apr 272013
 

 Übung VS TitelbildAm Samstag, den 27. April 2013, ab 09:00 Uhr, führte die freiwillige Ortsfeuerwehr Neutal eine Einsatzübung durch. Als Übungsobjekt wurde die neue Volksschule in der Kirchengasse ausgewählt.

Die Übungsannahme war ein Schwellbrand im Keller des Schulgebäudes.

Während ein Teil der Schüler und Lehrer eine ordnungsgemäße Evakuierung durchführen und sich vor der Schule sammeln konnte, wurde im Zuge einer Standeskontrolle festgestellt, dass sich noch einige Schüler und Lehrer im Gebäude befinden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war es der restlichen Gruppe nicht mehr möglich das Gebäude über das Stiegenhaus zu verlassen.

Sofort nach Eintreffen der Feuerwehr begann sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz auszurüsten. Parallel dazu bauten die Gruppe aus dem Rüstlöschfahrzeug eine Löschleitung, und die Gruppe aus dem Kleinlöschfahrzeug eine Versorgungsleitung auf.

Der fertig ausgerüstete Atemschutztrupp drang schließlich zu den eingeschlossenen Schülern  und Lehrern in den 1. Stock vor. Unterstützt von Kameraden der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf, die mit ihrer Drehleiter angefordert wurden, begann nun die Evakuierung der „eingeschlossenen“ Personen. Gruppenweise wurden nun die Schüler und Lehrer im Korb der Drehleiter über ein Fenster im 1. Stock aus dem Gebäude verbracht, bis die Schule schließlich vollständig evakuiert werden konnte.

Bei der Abschlussbesprechung gaben sich die Schüler hellauf begeistert. Vor allem der Einsatz der Drehleiter bereitete den Jüngsten sichtlichen Spaß.

Zur Galerie geht es hier.

Apr 202013
 

HPIM5811

Der heurige Wissenstest der Feuerwehrjugend fand am 20.04.2013 in der NMS Horitschon statt. Knapp über 200 Jugendliche aus dem gesamten Bezirk stellten sich in Horitschon dieser Herausforderung, bei der das Wissen zu vielen feuerwehrspezifischen Themen (Knotenkunde, Dienstgrade, Löschmittel, Geräte, etc.) geprüft wurde. Auch die Jugendfeuerwehr Neutal nahm an diesem Wettbewerb teil und stellte Teilnehmer beim Wissenstestspiel (10 bis 12 Jahre) sowie beim Wissenstest, der in 4 Stufen abgehalten wird (13 bis 16 Jahre). Die Neutaler Jugendlichen hatten sich in 12 Einheiten mit Jugendbetreuer Hans Hafenscher und seinem Team gewissenhaft auf diesen Wettbewerb vorbereitet. Alle Neutaler Teilnehmer konnten die hohen Erwartungen erfüllen und die angestrebten Abzeichen und Urkunden erwerben. Folgende Jugendliche nahmen an diesem Wettbewerb teil: Amin + Julian Trabelsi, Manuel + Martin jun. Milisits, Tobias Strobl, Jacqueline Berghöfer, Maximilian Thiess und Niklas Zarvic. Abschnittsbrandinspektor Otmar Kuzmits ließ es sich nicht nehmen, den jungen Neutaler Teilnehmern noch vor Ort persönlich zu gratulieren. Als Abschluss des erfolgreichen Wettkampftages stand ein gemeinsames Pizzaessen in der Pizzeria da Buki am Programm. Die feierliche Überreichung der Abzeichen ist für den Tag der Feuerwehr am 5. Mai 2013 geplant. Im Rahmen des Tages der offenen Tür im Feuerwehrhaus und im Beisein von Bürgermeister Trummer sollen die jugendlichen Wettkampfteilnehmer am 05.05.2013 gebührend geehrt werden.
Bilder finden Sie in der Galerie.

Apr 202013
 

Maibaumholen (46)Am Samstag, den 20. April 2013, um 08:00 Uhr, trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Ortsfeuerwehr von Neutal im Feuerwehrhaus um Vorbereitungen für das nächste Fest zu treffen. Ausgerüstet mit den dazu erforderlichen Geräten und Fahrzeugen, rückten die Florianis aus, um den Baum für das diesjährige Maibaumaufstellen – am 30. April – zu holen. Nachdem der Baum sorgfältig ausgewählt worden war, erfolgte die heikelste Arbeit – der Umschnitt. Im Zusammenspiel zwischen dem Mann an der Motorsäge, Alex Thiess, und dem Mann am schweren Gerät, Harald Heidenreich, gelang es schließlich, den Baum samt unversehrtem Wipfel „nieder zu legen“. Kaum lag der Baum, machten sich auch schon die Mitglieder daran, diesen zu entrinden und auf den Weg zu verbringen.

Bevor es nun aber mit dem Baum in Richtung Feuerwehrhaus ging, stärkten sich alle Beteiligten noch mit einer zünftigen Jause. Abgesichert durch Lotsen an den Übergängen und einer Eskorte aus Feuerwehrfahrzeugen ging´s nun ab ins Feuerwehrhaus, wo der Baum zur Trocknung ordnungsgemäß gelagert und auch vermessen wurde. Mit der stattlichen Länge von 26 Meter und 40 cm gehört der heurige Baum sicherlich zu den größten, den die Neutaler Florianis für ihr Fest fällten.

Bilder vom Umschnitt gibt es in der Galerie.