Jul 312013
 

hornissennest-freibad-31-07-2013-0019

In der letzten Zeit war im Waldbad Neutal ein erhöhtes Wespenaufkommen zu bemerken. Der Grund dafür war, dass sich die Wespen eine Behausung im Bereich der Waldbad-Kantine eingerichtet hatten. Da auch schon einige Badegäste gestochen worden waren, wurde die Freiwillige Feuerwehr um Hilfe gebeten.

In den Abendstunden des 31. Juli 2013 rückten die Neutaler Florianis aus, um die Gefahr für die Badegäste zu beseitigen. Um auch zum Nest vordringen zu können, welches sich in einer Baumkrone in luftiger Höhe befand, wurde der LKW – Kran des Ortskommandanten Heidenreich angefordert. Mit Schutzanzug und unter Verwendung des LKW – Krans konnte Gruppenkommandant Florian Schrödl zum Nest vordringen und dieses schließlich entfernen. GrKdt Schrödl trug ein Sicherheitsgeschirr und wurde während des gesamten Einsatzes von seinen Kameraden vom Boden aus gesichert.

Noch am selben Abend fuhr man zum nächsten Einsatz. Auch hier wurde die Neutaler Feuerwehr aufgrund eines akuten Wespenproblems angefordert. Wespen hatten sich hinter einem Verbau, an der Außenfassade eines Einfamilienhauses im Gfangen eingerichtet. Auch dieses Problem konnte von den Florianis beseitigt werden.

Es waren 5 Mitglieder mit 2 Feuerwehr- und einem privaten Fzg (LKW inkl. Kran) etwa 3 Stunden im Einsatz.

Bilder dazu gibt es hier.

Jul 132013
 

techn (41)Am Samstag, den 13. Juli 2013, führte die freiwillige Ortsfeuerwehr von Neutal eine technische Übung durch. Der Gerätemeister Martin Milisits, der Gerätewart Lorenz Biribauer und der Gruppenkommandant Florian Schrödl luden die Feuerwehrmitglieder um 18:30 Uhr ins Feuerwehrhaus ein. Als erster Teil der Übung wurde ein dreistufiger Stationsbetrieb durchgeführt. An einer Station erklärte GM Milisits die Bedienung des Notstromaggregats, sowie des hydraulischen Rettungssatzes. Auf einer weiteren Station brachte GW Biribauer den Mitgliedern die Arbeitsweise mit der Seilwinde näher und an der dritten Station ging GrKdt Schrödl mit den Kameraden die Arbeitsschritte eines technischen Einsatzes durch, und zwar von der Absicherung der Unfallstelle, über die Fzg-Öffnung, bis zur Menschenrettung.

2. Teil der Übung war die praktische Anwendung des zuvor Gelernten. Mit einem alten PKW wurde ein Verkehrsunfall nachgestellt. Im Fzg befanden sich noch 2 Personen. Die Übungsteilnehmer mussten wie im Ernstfall sämtliche erforderliche Maßnahmen bis zur Menschenrettung durchführen.

Als Erstes wurde die Unfallstelle abgesichert und eine Lageerkundung durch den Einsatzleiter Markus Halbauer durchgeführt. Danach erfolgten von diesem die Aufträge an die Mannschaft, welche lauteten: Aufbau eines 3 fachen Brandschutzes, Kontaktaufnahme mit den Verletzten, Aufbau des hydraulischen Rettungssatzes und Öffnung des Fzges, Verbringung der Verletzten aus dem Fzg und Durchführung von Erste Hilfe-Maßnahmen.

Die Feuerwehrmitglieder schafften es in relativ kurzer Zeit die vorgegebenen Aufträge zu erfüllen. Es bekam auch jedes Mitglied die Möglichkeit sich praktisch mit dem hydraulischen Rettungssatz – mit Schere und Spreizer – vertraut zu machen.

Die Mitglieder waren von der Übung und der zuvor abgehaltenen Schulung äußert begeistert. Die Übung war nicht nur äußerst kurzweilig und informativ gestaltet, sondern wurde auch auf professionelle Art und Weise vorgetragen.

Bilder zur Übung finden Sie hier.

Jul 062013
 

HPIM5911

Höhepunkt der Wettkampfsaison der Feuerwehrjugend waren sicher die Landeswettkämpfe, die am 06.07.2013 bei hochsommerlichen Temperaturen über die Bühne gingen. Austragungsort der Wettkämpfe war heuer Güssing. Die Wettkämpfe standen auch unter dem Jubiläum „40 Jahre Jugendfeuerwehr im Burgenland“. Die Ortsfeuerwehr Neutal trat gemeinsam mit den Kameraden aus Oberpetersdorf mit einer gemischten Wettkampfgruppe in den verschiedenen Bewerbs- Kategorien an. In einigen Kategorien wurde die Wettkampfgruppe auch von Stoober Jugendlichen ergänzt. Die Jugendlichen konnten an die tollen Leistungen bei den Bezirkswettkämpfen anschließen und alle Bewerbskategorien erfolgreich absolvieren. Seitens der FF Neutal gehörten folgende Jugendliche der Wettkampfgruppe an: Maximilian Thiess, Niklas Zarvic, Jacqueline Berghöfer, Martin + Manuel Milisits, Amin + Julian Trabelsi, Tobias Strobl, Franz-Josef März. Jugendbetreuer Hans Hafenscher und seine Helfer Andreas Hafenscher und Florian Schrödl konnten mit zahlreichen positiven Eindrücken die Heimreise nach Neutal antreten. An dieser Stelle ein Dankeschön an den Oberpetersdorfer Jugendverantwortlichen Werner Schöll und die Feuerwehr Oberpetersdorf für die gute Zusammenarbeit.

Bilder finden Sie in der Galerie.