Apr 302015
 

DSCN4696

Am 30. April stellt die Ortsfeuerwehr traditionell ihren Maibaum am Platz neben dem Feuerwehrhaus. Auch im heurigen Jahr fanden sich ab 18 Uhr zahlreiche Gäste ein, um dem Maibaumstellen beizuwohnen. Die Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich mit herzhaften Grillspezialitäten zu stärken und in weiterer Folge gemütliche Stunden im Feuerwehrhaus zu verbringen. Zum Glück spielte anfangs das Wetter noch mit. Der Maibaum konnte bei trockenem Wetter gestellt werden. Nach einem Wetterumschwung rückten die zahlreichen Gäste in der Fahrzeughalle zusammen. Der Dank der Ortsfeuerwehr Neutal geht heuer auch an die vielen externen Helfer und Unterstützer, welche die Feuerwehr in den Bereichen Küche, Service, Technik und Mehlspeisen unterstützt haben und somit einen großen Beitrag für diese Veranstaltung beigesteuert haben. Ein Dankeschön geht auch an die Gäste für ihren Besuch und ihre Unterstützung. Das Team der Feuerwehr bemühte sich nach besten Kräften, um für das Wohl der Gäste zu sorgen. Diese verweilten dann auch bis nach Mitternacht im Feuerwehrhaus.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Apr 262015
 

Panoramabild beim Florianiwandertag 2015 Unterfrauenhaid

Am Sonntag, dem 26. April 2015 fand der 41. Florianiwandertag in Unterfrauenhaid statt. Damit machte sich eine Gruppe von 6 Personen zeitig in der Früh auf nach Unterfrauenhaid, um bei einem herrlichen Sonnenschein und einem leichten Lüftchen eine kleine Wanderung zu betreiben. Die Anzahl an Personen hat sich dann gemeinsam mit Stoober Kameraden etwas erhöht.

geloggte Karte beim Florianiwandertag 2015 Unterfrauenhaid

Die Strecke selbst war drei Mal mit entsprechenden Labestationen unterteilt und hatte eine Länge von 12,7 km. Die Strecke umfasste neben zahlreichen Panoramaausblicke das Unterfrauenhaider Naherholgebiet mit Biotop, den „Oberpullendorfer Weg“, den Herrschaftswald, den Urbarialwald, den „Stoober Allee Weg“ oder das „Schlangenkreuz“.

 

Bilder sind in der Galerie vorhanden.

Apr 232015
 

Am 23.04.2015 um 13.59 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Neutal per Sirene zu einem Brandeinsatz in der Badgasse alarmiert. Bereits 5 Minuten später rückte die Feuerwehr mit 6 Mitgliedern, dem KLF und dem RLF 2000 zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der Florianis stand eine große Thujenhecke aus unbekannter Ursache auf der Straßenseite des Grundstückes bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte begannen unverzüglich mit einem Löschangriff mittels HD-Rohr des RLF. Durch das rasche und zielgerichtete Vorgehen konnte der Brand rasch gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarte Garage verhindert werden. Auch die Polizei (PI Kobersdorf) war vor Ort. Um 14.40 Uhr konnte die Feuerwehr wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Technische Daten:

Alarmierung: 13.59 Uhr (Sirene)

Ausrückzeit: 14.04 Uhr

Einrückzeit: 14.40 Uhr

RLF 2000, KLF, 6 Mitglieder

Bilder finden Sie in der Galerie.

Apr 182015
 

IMG-20150418-WA0021

Am Nachmittag des 18.04.2015 absolvierte ein Atemschutztrupp den halbtägigen Workshop im Brandhaus der Landesfeuerwehrschule Eisenstadt. Bei diesem – im wahrsten Sinne des Wortes – „heißen“ Lehrgang wird den Teilnehmern körperlich alles abverlangt. Bei diesem Workshop durchlaufen die einzelnen Trupps verschiedenste Einsatzszenarien. Die Einsatzsituationen werden dabei so realitätsnah wie möglich (Rauch, Hitze, usw.) dargestellt. Erfahrene Heißausbilder weisen dabei auf wichtige Aspekte hin und besprechen mit den Trupps die jeweilige Einsatztaktik. Diese reellen Erfahrungen sind im Einsatzfall unbezahlbar und somit ein wichtiger Baustein für die praktische Ausbildung. Daher ist die Ortsfeuerwehr Neutal bestrebt, jedem Atemschutzträger diese Möglichkeit zu geben, um im Einsatzfall auf die hierbei gewonnen Erfahrungen zurückgreifen zu können. Letzten Samstag konnte der Neutaler Trupp, bestehend aus Günther Berghöfer, Florian Schrödl und Christian Trummer die Stationen im Brandhaus durchlaufen und viele neue Erfahrungen sammeln.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Apr 182015
 

Maibaumholen_47Am 30. April stellt die Freiwillige Feuerwehr Neutal gegenüber dem Feuerwehrhaus traditionell den Maibaum. Auch für die heurige Veranstaltung laufen bereits die Vorbereitungen.

Da das Wichtigste dieser Veranstaltung natürlich der Maibaum ist, trafen sich die Männer und Frauen der Neutaler Feuerwehr am Samstag, den 18. April 2015 im Feuerwehrhaus, um den diesjährigen Maibaum zu holen. Um 08:00 Uhr brachen die Mitglieder mit zahlreichen technischen Geräten in den Wald auf. Schnell war auch schon ein Baum gefunden. Nach dem Umschneiden wurde von den Mitgliedern die Rinde entfernt und der Baum für den Abtransport vorbereitet. Aber bevor sich die heikle Ladung – nach allen Seiten verkehrstechnisch abgesichert – in Richtung Feuerwehrhaus in Bewegung setzte, gab es für die teilnehmenden Mitglieder noch ein deftiges Frühstück.

Rechtzeitig bevor die wöchentliche Sirene zur Probe ertönte, konnte die Überstellung und Vorbereitung des Maibaumes abgeschlossen werden.

Die Mitglieder der Freiwilligen Ortsfeuerwehr von Neutal würden sich freuen, Sie auch heuer wieder beim Maibaumaufstellen, am 30. April 2015, ab 18:00 Uhr, im Feuerwehrhaus begrüßen zu dürfen.

Einige Bilder zum Maibaumholen finden sie hier.

Apr 112015
 

techn. Übung v. 11.04.15 0015Für Samstag, den 11. April 2015, ab 16:30 Uhr, luden die Fachwarte auf Initiative von GrKdt Florian Schrödl die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neutal zu einer technischen Übung ein. Treffpunkt war 16:30 Uhr im Feuerwehrhaus.

Nach einer kurzen Übungserklärung ging es mit dem RLF 2000 (Rüstlöschfahrzeug) und dem MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) zum Übungsort im Bereich der grünen Brücke. Dort hatte Ortskommandant Wolfgang Heidenreich bereits ein „verunfalltes“ Fahrzeug vorbereitet. Dies galt es unter Verwendung vorliegender Mittel aus dem Graben zu bergen und abzutransportieren. Die Fahrzeugbergung hatte unter Verwendung sowohl der Seilwinde, als auch des Greifzuges zu erfolgen. Als Anschlagmittel sollte die Erdverankerung unter Einscheren einer Umlenkrolle verwendet werden.

Die Ausbilder erklärten Schrittweise die richtige Handhabung sämtlicher eingesetzter Mittel und erläuterten sämtliche hier zu beachtenden Gefahren und Sicherheitsvorkehrungen.

Nach Bergung des „verunfallten“ Fahrzeuges wurde dieses auf die Abschleppachse verladen und vom Übungsbereich verbracht.

Ein Dank geht an die Ausbilder für diese sehr interessante und äußerst praxisnahe Übung.

Im Anschluss fand im Feuerwehrhaus eine kurze Nachbesprechung statt, bevor sich die Übungsteilnehmer mit Würstchen und Getränken stärken konnten.

Zu den Bilder der Übung kommen sie hier.