Okt 312015
 

Wespen_Nussfeld_002Am Samstag, den 31.10.2015, gegen 19.00 Uhr, nachdem sie vorher in der Bahngasse einen Brunnen ausgepumpt hatten, fuhren 5 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neutal ins Nußfeld, wo mehrere Wespennester zu entfernen waren.

Diese Art von Einsätzen wird von den Feuerwehren nur noch in Ausnahmefällen gefahren, wie in diesem Fall, wo die Wespen bereits in den unmittelbaren Wohnraum vordrangen und die Besitzer mehrfach gestochen hatten. Hier war rasches Handeln angesagt. Die Wespen hatten sich am Dachboden bereits ausgebreitet und flogen durch den Türspalt, das Schlüsselloch und durch sonstige Ritzen in die Wohnbereiche und attackierten die Bewohner.

Die Neutaler Feuerwehr entfernte unter Schutzanzügen sämtliche der 5 Nester und rückte nach etwa 2 Stunden Einsatzzeit wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Die Neutaler Feuerwehr war mit insgesamt 5 Mitgliedern im Einsatz.

Einige Bilder dazu gibt es hier.

Okt 312015
 

Katze5

Am 31.10.2015 wurde die Ortsfeuerwehr persönlich benachrichtigt, dass ein junges Kätzchen in einen Siloschacht gefallen war und sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte. Die Feuerwehr machte sich mit dem RLF und 4 Mitgliedern unmittelbar nach dieser Meldung zum Einsatzort in der Hauptstraße auf. Gegen 11.30 Uhr trafen die Florianis an der Einsatzstelle ein. Dort fanden die Einsatzkräfte eine junge Katze in einem Silo vor, welche sich nicht mehr aus eigener Kraft aus dem tiefen Schacht befreien konnte. Ein Mitglied rüstete sich aus, stieg mit einer Leiter in den Silo hinunter und versuchte das komplett verängstigte Tier einzufangen. Schlussendlich konnte ein Tuch über das Tier geworfen werden, wodurch sich die Katze beruhigte und einfangen ließ. Danach wurde die Katze über die Leiter aus dem Silo herausgebracht und in die Freiheit entlassen. Insgesamt waren 4 Mitglieder mit dem RLF ca. 30 Minuten im Einsatz.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Okt 312015
 

Brunnenauspumpen_004Am Samstag, den 31.10.2015, gegen 17.00 Uhr, brachen einigen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neutal auf, um einen Brunnen in der Bahngasse in Neutal auszupumpen. Die Florianis ließen die Tauchpumpe auf dessen Grund und pumpten das verschlammte Wasser ab. Danach spülten sie diesen mit dem HD-Rohr durch.

Im Anschluss ging es zum nächsten Einsatz in das Nußfeld (siehe Bericht „Wespennest entfernen“).

Die Neutaler Feuerwehr war etwa 2 Stunden mit insgesamt 5 Mitgliedern im Einsatz.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

Okt 252015
 

VUv25.10.15_028Am Sonntag, den 25. Oktober 2015, um 05:58 Uhr, wurde die Freiwillige Ortsfeuerwehr Neutal per Sirene zu einem schweren Verkehrsunfall beordert. Eine Lenkerin war auf der B 50 zwischen Markt St. Martin und Neutal von der Straße abgekommen und dürfte sich, den Spuren am Unfallort, sowie den Beschädigungen am Fzg zu Folge, mit ihrem Auto überschlagen haben. Um den Sanitätern den Zugang zur Verletzten zu ermöglichen, mussten die Florianis die eingeklemmte Tür mit dem Bergesatz aufzwängen. Nachdem die Sanitäter mit der Verletzten in Richtung Krankenhaus abfuhren, begannen die Neutaler Florianis die weit verstreuten Unfallteile einzusammeln und die Fahrbahn zu reinigen. Danach wurde das stark beschädigte Fahrzeug auf die Abschleppachse verladen und von der Unfallstelle verbracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Neutal war mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLF), dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und mit der Abschleppachse, in der Stärke von 12 Mitgliedern im Einsatz.

Einige Bilder zum Verkehrsunfall gibt es hier.

Okt 102015
 

WP_20151010_15_03_49_Pro - Kopie

Die diesjährige Funk- und ATS (Atemschutz)- Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes 3 ging am 10.10.2015 über die Bühne. Knapp vor 15 Uhr fanden sich 9 Mitglieder im Feuerwehraus Neutal ein, um an der Übung teilzunehmen. Im ersten Teil der Übung lag der Fokus auf dem Funkwesen. Die einzelnen Feuerwehren des Abschnittes wurden per Funk angewiesen, die UTM – Koordinaten des eigenen Feuerwehrhauses durchzugeben. Im Anschluss daran mussten die Wehren Koordinaten ansteuern, die per Funk übermittelt wurden. Die Ortsfeuerwehr Neutal steuerte mit dem RLF erfolgreich die Koordinatenziele „Kirche Dörfl“ und „Parkplatz vor der Markthalle in Draßmarkt“ an. Auf diesem Parkplatz standen Lotsen der Feuerwehr Draßmarkt, welche die Einsatzkräfte auf den Sportplatz weiter leiteten. Am Sportplatz Draßmarkt fand dann der ATS- Teil der Übung statt. Das Übungsszenario sah folgendes vor: nach einem Gasaustritt in der Umkleidekabine des Sportplatzes wurden 9 Personen vermisst. Diese Personen mussten unter schwerem Atemschutz geborgen und mittels Tragetuch ins Freie gebracht werden. Auch die Ortsfeuerwehr Neutal stelle einen ATS – Trupp und konnte erfolgreich eine Personenrettung durchführen.

weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Okt 102015
 

WP_20151010_10_12_24_Pro

Erfreulicher Abschluss der Wettkampfsaison war die Jugendleistungsprüfung zum Leistungsabzeichen in Gold. Dieser Bewerb wird zentral an der Landesfeuerwehrschule in Eisenstadt abgehalten und ging am 10.10.2015 über die Bühne. Erstmals trat auch ein Neutaler Jugendmitglied in dieser höchsten Bewerbskategorie für Jugendliche an. Um das Feuerwehr-Jugendleistungsabzeichen (FJLA) in Gold zu meistern, ist ein umfangreiches Wissen und Können notwendig. Viele Bewerbsstationen greifen bereits weit in die Grundausbildung der Aktiven hinein. Weiters müssen die Jugendlichen auch viele Aspekte um das Feuerwehrleistungsabzeichen der Aktiven (Aufbau einer Löschleitung, Durchführen eines Löschangriffes) praktisch beherrschen. Mit Maximilian Thiess konnte erstmals ein Neutaler Jugendfeuerwehrmitglied diese höchste Bewerbsstufe mit Bravour meistern. Der Dank der Ortsfeuerwehr Neutal gilt hier an den Betreuer Günther Berghöfer, der gemeinsam mit den Verantwortlichen aus M. St. Martin, Weppersdorf und Tschurndorf die Kandidaten auf diesen umfangreichen Leistungsbewerb vorbereitete.

weitere Bilder finden Sie in der Galerie.