Nov 122015
 

Am 12.11.2015 um 17:09 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Neutal per Sirene zu einem Unfall an der B50 zwischen Neutal und Stoob auf Höhe des Baumlehrpfades alarmiert. Bereits 2 Minuten später rückte das RLF zur Einsatzstelle aus. Kurze Zeit später folgte das MTF mit der Abschleppachse. Schon bei der Anfahrt wurde den 11 Feuerwehrmitgliedern klar, dass es sich hier um einen schweren Unfall handelt. Ein PKW-Lenker war von Neutal Richtung Stoob unterwegs. Für ein Überholmanöver wechselte er den Fahrstreifen und touchierte bzw. kollidierte mit einem entgegenkommenden Moped. Mit diesem Moped waren 2 junge Mädchen von Stoob in Richtung Neutal unterwegs. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Polizei, Notarzt und Rettungskräfte des Roten Kreuzes sowie des Samariterbundes bereits vor Ort. Die beiden schwer verletzten Teenager wurden von den Rettungskräften neben der Straße bzw. auf Höhe des Baumlehrpfades versorgt. Die Florianis begannen sofort die Einsatzkräfte zu unterstützen. Mit Hilfe des Scheinwerfermastes des RLF wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet. Zudem wurden die Rettungsteams bei ihrer Arbeit unterstützt. In weiterer Folge wurde ein Christophorus-Hubschrauber angefordert. Die Feuerwehr wirkte auch hier unterstützend mit und leuchtete die Landestelle auf der B50 aus. Nachdem ein Mädchen im Rettungsauto stabilisiert wurde, brachte es der Notarzthubschrauber ins Krankenhaus. Das andere, ebenfalls schwer verletzte, Mädchen wurde mit dem Rettungsauto ins Spital gebracht. Nachdem die Mädchen vom Unfallort in die Spitäler gebracht wurden, warteten Feuerwehr und Polizei auf das Eintreffen der Sachverständigen. Um ca. 18:15 Uhr war auch Kommandant Heidenreich mit 2 weiteren Mitgliedern mit dem KLF am Unfallort eingetroffen. Auch bei der Rekonstruktion des Unfallherganges durch die Sachverständigen und die Exekutive brachte sich die Feuerwehr ein. Die Florianis bargen das Unfall-Moped, leuchteten die Einsatz-Stellen aus und unterstützten die Experten bei ihrer Arbeit. Nachdem die Ermittlungen abgeschlossen waren, wies die Polizei die Feuerwehr an, die Fahrbahn zu reinigen und frei zu machen. Die Florianis sammelten die weit verstreuten Fahrzeugteile sowie medizinische Gegenstände ein und reinigten die Fahrbahn. Auch das Unfall-Auto wurde von den Florianis vom Bankett auf die Fahrbahn gebracht. Der beschädigte Vorderreifen des Unfall-PKW musste gewechselt werden, um das Fahrzeug von der Unfallstelle zu bringen. Auch hier sorgte die Feuerwehr für eine ausreichende Beleuchtung. Schlussendlich gab die Polizei die Straße wieder frei und die Feuerwehr konnte um ca. 22 Uhr wieder in das Feuerwehrhaus einrücken. Die B50 war während der Arbeiten an der Unfallstelle von ca. 17:15 Uhr bis 22 Uhr vom Kreisverkehr Neutal bis ca. zur Fa. SAM für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Ortsfeuerwehr war mit allen Fahrzeugen und 13 Mitgliedern knapp 5 Stunden im Einsatz.

Während der Wartezeit auf die Sachverständigen erreichte die Feuerwehr auch ein Ruf des JUFA Resorts Neutal. JUFA Mitarbeiter hatten Brandgeruch wahrgenommen. 2 Florianis brachen zu einem Lokalaugenschein zum JUFA aus, konnten aber rasch Entwarnung geben und zum Einsatz an der B50 zurückkehren.

 

Technische Daten:

Alarmierung: 17:09 Uhr

Ausrückzeit: 17:11 Uhr

Einrückzeit: 22 Uhr

Feuerwehr: RLF, MTF mit Abschleppachse, MTF, 18 Mitglieder

Rettung: Rotes Kreuz, Samariterbund, Notarzt, Christophorus Hubschrauber

Polizei: PI Kobersdorf, PI Oberpullendorf, PI Horitschon mit 8 Beamten; 2 Sachverständige

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)