Dez 302015
 

Therme_Jugend007Mit Stolz kann die freiwillige Ortsfeuerwehr von Neutal im Jahr 2015 auf zahlreiche Aktivitäten unserer Feuerwehrjugend zurückblicken. Sie nahm nicht nur an überörtlichen Aktivitäten wie den Wissenstest, den Bezirks- und Landesjugendwettkämpfen teil, sie konnte aufgrund der intensiven Vorbereitungen durch unsere fleißigen Jugendbetreuer Hans Hafenscher, Günther Berghöfer und Wolfgang Goldnagel in diesem Jahr auch einige Erfolge – u.a. 2 Pokale bei den Bezirksjugendwettkämpfen – verbuchen.

Die Feuerwehr Jugend unterstütze aber auch die aktiven Mitglieder bei der Durchführung der Feuerwehr-Veranstaltungen und wird auch durch Einbindung in Übungen der „Aktiven“ langsam auf den späteren Feuerwehrdienst vorbereitet, wo unsere Jüngsten auch stets großes Interesse bekunden.

Als kleines Dankeschön für dieses Engagement löste unser Feuerwehrkommandant Wolfgang Heidenreich sein Versprechen ein und organisierte einen Ausflug in die Therme.

Begleitet von 4 Aufsichtspersonen führte der Weg am 30. Dezember 2015 in die Therme nach Stegersbach.

Obwohl der Termin innerhalb der Weihnachtsferien gewählt worden war, konnten leider einige der Jugendmitglieder aufgrund von Terminkollisionen bzw krankheitsbedingt nicht an diesem Ausflug teilnehmen. Da sich die Aufsichtspersonen für diesen Termin extra Urlaub genommen hatten, entschied man sich – trotz der Ausfälle – den Ausflug mit den verbleibenden Jugendmitgliedern schließlich doch durchzuführen. Es wird aber auch daran „gebastelt“ einen Ersatztermin für die verhinderten bzw erkranken Jugendmitglieder zu finden, damit auch diese einen schönen Tag in der Therme verbringen können.

Einige Bilder dazu gibt es hier.

 

Dez 232015
 

DSCN5129

Alljährlich gibt die Jugendfeuerwehr Neutal das Friedenslicht aus Bethlehem am Tag vor dem Heiligen Abend an die Neutaler Ortsbevölkerung weiter. Die Jugendfeuerwehr hatte mit ihren Betreuern Hans Hafenscher, Günther Berghöfer und Wolfgang Goldnagel im Vorfeld alles für die Veranstaltung vorbereitet. Das Feuerwehrhaus öffnete ab 16 Uhr seine Pforten für die zahlreichen Gäste, die sich das Friedenslicht abholten und eine gemütliche Zeit bei den Florianis verbringen konnten. Die zahlreichen Gäste konnten sich zudem mit Punsch, Kinderpunsch, Glühwein und hausgemachten Mehlspeisen stärken. Ein Dankeschön ergeht an Tina Dominkovits für die köstlichen Mehlspeisen und an Sini Zarvic, der in bewährter Manier die Heißgetränke zubereitete und auch sponserte sowie über den ganzen Tag über die Vorbereitungen im Feuerwehrhaus durchführte.

An dieser Stelle wünscht die Ortsfeuerwehr Neutal allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch. Die Feuerwehr möchte such auch bei der Neutaler Ortsbevölkerung sowie bei allen Gästen und Gönnern für die Unterstützung das ganze Jahr hindurch, recht herzlich bedanken.

Bilder finden Sie n der Galerie.

Dez 182015
 

Zeitung

Auch im heurigen Jahr wurde die traditionelle Feuerwehr Zeitung „Florian Neutal“ gestaltet. Mit diesem Medium, soll die Neutaler Ortsbevölkerung zum Jahresende über die vielfältigen Aufgaben und die Notwendigkeit einer Feuerwehr informiert werden. Damit sollen die vielen Tätigkeiten, Einsätze und Veranstaltungen der Neutaler Florianis in Erinnerung gerufen werden. Die – kostenlose – Zeitung erhalten alle Neutaler Haushalte, Feuerwehrfunktionäre, Gönner, Unterstützer und Interessierte. Die Zeitung soll ein „Dankeschön“ an die Neutaler Gemeindebürger für die Unterstützung während des Jahres darstellen. Gleichzeitig dient sie als Informationsquelle und Leistungsnachweis für die Ortsbevölkerung. Durch die FF Zeitung bekommt die Ortsbevölkerung eine Art Jahresbericht über die vielen Tätigkeiten ihrer Feuerwehr. Neben den teils spektakulären technischen Einsätzen gegen Ende des Jahres war der Wissenstest Ende März 2015 ein weiteres Highlight des Feuerwehrjahres. Die Ortsfeuerwehr Neutal war dabei Gastgeber für über 400 Feuerwehrmitglieder und Gäste aus dem gesamten Bezirk. Auch diese – in unserer schnelllebigen Zeit – schon weit zurück reichenden Tätigkeiten sollen durch die Feuerwehrzeitung 2015 wieder in das Gedächtnis gerufen werden.

Alle Arbeitsschritte außer dem Druck (Beiträge, Layout, Ausfertigen, Zustellen) wurden von den Feuerwehrmitgliedern selbst geleistet. Ein Dankeschön ergeht auch an die Gewerbebetriebe und Unterstützer, welche die Feuerwehr mit Druckkostenbeiträgen tatkräftig unterstützt haben. Im heurigen Jahr muss ein besonderes Danke an Moni Heidenreich ausgesprochen werden. Moni Heidenreich fungiert nicht nur als Chef-Fotographin der Feuerwehr, sondern zeichnet auch für das neue Layout der Feuerwehrzeitung verantwortlich. Dank der Initiative von Moni Heidenreich konnte das Erscheinungsbild der Zeitung lebendiger und moderner gestaltet werden.

Die heurige Feuerwehrzeitung wurde am 18.12.2015 durch Feuerwehrmitglieder an die Neutaler Haushalte zugestellt. Die Ortsfeuerwehr Neutal wünscht viel Spaß beim Lesen der Feuerwehrzeitung 2015.

Dez 132015
 

DSCN5014

Am 13.12.2015 ging der traditionelle Neutaler Adventnachmittag am Dorfplatz über die Bühne. Zahlreiche Vereine, Institutionen und auch Gewerbetreibende hatten am Dorfplatz ihre Hütten aufgestellt und weihnachtlich dekoriert. Um 14 Uhr öffnete der Adventnachmittag seine Pforten für die Besucher. Heuer war die Ortsfeuerwehr neben der Brandsicherheitswache auch mit einem eigenen Stand am Adventnachmittag vertreten. Besonders erwähnenswert dabei ist, dass für die Organisation und den Betrieb des Adventstandes die jüngsten Mitglieder der Feuerwehrjugend verantwortlich zeichneten. Die Jugendlichen hatten mit ihren Betreuern ein hausgemachtes Kartoffelgulasch und herzhafte Aufstrichbrote vorbereitet. Des Weiteren standen verschiedene Limonaden für die Gäste bereit. Auf die Ausschank von alkoholischen Getränken wurde auf dem Adventstand der Jugendfeuerwehr natürlich bewusst verzichtet.

Viele Besucher besuchten auch den Stand der Feuerwehrjugend und stärkten sich mit den vorbereiteten kulinarischen Köstlichkeiten. Nachdem die Dämmerung hereinbrach, sorgte auch der Weihnachtsmann für leuchtende Kinderaugen, in dem er die Kleinsten mit kleinen Süßigkeiten beschenkte. Um den Brandschutz sicher zu stellen, waren weitere 11 aktive Mitglieder vor Ort.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Dez 122015
 

Am 12.12.2015 hielt die Neutaler Ortsfeuerwehr ihre traditionelle Weihnachtsfeier im Cafe TED im Technologiezentrum ab. In seiner Ansprache ließ Kommandant Heidenreich ein ereignisreiches Feuerwehrjahr Revue passieren und dankte den anwesenden Mitgliedern für die Unterstützung und das Engagement das ganze Jahr hindurch. Als Beispiel nannte der Kommandant den vergangenen Tag, an dem die Ortsfeuerwehr Neutal in den Morgenstunden zu einem spektakulären Verkehrsunfall ausrücken musste und am Abend desselben Tages einen Brandalarm im Industriegebiet zu bewältigen hatte. Abschließend wünschte der Kommandant allen eine besinnliche Zeit und ein Frohes Fest. Nachdem Bürgermeister Erich Trummer erst später zur Weihnachtsfeier stieß, richtete Vizebürgermeister Hans Pinter die Grußworte der Gemeindeverwaltung an die Feuerwehr. Pinter würdigte vor allem die großartigen Leistungen der Jugendfeuerwehr und der Jugendbetreuer. Der feierliche Rahmen der Weihnachtsfeier wurde genutzt, um den Jugendlichen für ihre tollen Leistungen bei den Wettkämpfen zu danken. Jugendbetreuer Günther Berghöfer strich die tollen Leistungen bei den Bezirkswettkämpfen in Stoob und bei den Landeswettkämpfen in Oslip heraus. Ein Extralob erging an Maximilian Thiess, der im Oktober als erstes Neutaler Jugendfeuerwehrmitglied das Jugendleistungsabzeichen in Gold erringen konnte. Nach dieser verdienten Würdigung der jüngsten Mitglieder folgte der gemütliche Teil der Feier mit einem geselligen Beisammensein.

Bilder folgen.

Dez 112015
 

Um 20:09 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Neutal zum 2. Mal an diesem Tag per Sirene zu einem Einsatz alarmiert. Diesmal hatte ein Brandmelder bei der Fa. Swarco den Alarm bei der Landessicherheitszentrale (LSZ) ausgelöst, welche umgehend die Feuerwehr alarmierte. Nur wenige Minuten später rückte die Ortsfeuerwehr mit dem RLF und MTF sowie 11 Mitgliedern Richtung Industrie Areal aus. Sofort nach der Ankunft am Firmengelände begaben sich die Florianis zur Brandmeldezentrale. Dort konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass ein Brandmelder in der Kunststoffgießerei den Brandalarm ausgelöst hatte. Vom Schichtleiter konnten die Feuerwehrleute auch den Hergang der Brandalarmierung in Erfahrung bringen. Infolge eines technischen Defektes war ein Kunststoffgranulat-Klumpen in Brand geraten. Das Schichtpersonal konnte den Kleinbrand per Handfeuerlöscher zwar löschen, jedoch wurde durch den Löschvorgang der Brandmelder ausgelöst und in weiterer Folge die Alarmierungskette gestartet. Die Feuerwehr nahm gemeinsam mit der anwesenden Polizei einen Lokalaugenschein vor. Nach dem Rückstellen der Brandmeldeanlage konnten die Florianis nach ca. 1 Stunde wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

 

Technische Daten:

Alarmierung: 20:09 Uhr

Ausrückzeit: 20:12 Uhr

Einrückzeit: 21:00 Uhr

RLF, MTF 11 Mitglieder

Bilder folgen