Jun 232018
 

Der diesjährige Bezirksjugendleistungsbewerb fand am 23. Juni 2018 statt und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Lackenbach abgehalten. Auch die Feuerwehrjugend von Neutal nahm daran teil und hatte sich bereits seit mehreren Wochen und Monaten auf diesen Bewerb vorbereitet.
Unser Jugendnachwuchs trat wie bereits in den vergangen Jahren mit einigen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Oberpetersdorf – sowie heuer erstmals auch mit einem Mitglied der Jugendfeuerwehr Stoob – an, wobei der Hauptstamm dieser Gruppe von unserer Feuerwehr gestellt wurde.
Unsere Gruppe besteht mittlerweile Großteils aus routinierten Wettkampfteilnehmern, die in den letzten Jahren bereits einige Erfolge verbuchen konnten. Schon den Ergebnissen der Trainingseinheiten (Spitzenzeiten – fehlerfrei) war zu entnehmen, dass unsere Jugend auch mit den Top-Gruppen unseres Bezirkes mithalten bzw diese möglicherweise vielleicht sogar toppen könnte. Obwohl es krankheitsbedingt einige Ausfälle in unserer Gruppe gab, darunter auch einer unserer Spitzensprinter, schlugen sich unsere Mitglieder äußerst tapfer. Die Jugendgruppe Neutal/Oberpetersdorf/Stoob trat 2x im Bewerb Silber, sowie 2x im Bewerb Bronze an.
Im Bewerb Silber mit Wertung erreichte unsere Gruppe schließlich hinter 2 Topgruppen unseres Bezirkes den „hervorragenden 3. Platz“ und durfte somit auch einen „mächtigen“ Pokal mit nach Hause nehmen.
Unsere Jugendbetreuer Günther Berghöfer, unterstützt von Jaqueline Berghöfer und Lorenz Biribauer, welche unsere Jugend in zahlreichen Stunden auf den Bewerb vorbereitet hatten, sowie auch das Neutal Ortsfeuerwehrkommando, waren sehr stolz auf ihre Nachwuchs-Mannschaft.
Dieses herzeigbare Ergebnis wurde natürlich ausgiebig – durch einen Besuch beim Neutaler Knödl-Tag – ausgiebig gefeiert.
Die Bezirkswettkämpfe gelten als eine Art Generalprobe für die Landeswettkämpfe, welche in diesem Jahr am 7. Juli 2018, in Oberpullendorf ausgetragen werden.
Wir wünschen unserem Nachwuchs auch für diesen Bewerb „alles Gute!“.

Zu den Bildern zum Beitrag kommen Sie hier.

Jun 232018
 

Lackenbach war heuer die austragende Wehr der 40. Bezirksfeuerwehrjugendleisungsbewerbe in Bronze und Silber. Über 400 Jugendliche mit 41 Bewerbsgruppen aus dem Bezirk sowie einige Gästegruppen nahmen an diesem Wettbewerb teil. Die Jung-Florianis mussten sich in den Disziplinen Feuerwehrhindernisübung und 400m Staffellauf mit Hindernissen stellen. Die Feuerwehr Neutal nahm heuer wieder mit einer gemischten Wettkampfgruppe mit Oberpetersdorf teil. Am Bewerbstag selbst fiel leider ein Fixstarter krankheitsbedingt aus und musste ersetzt werden. Die gemischte Wettkampfgruppe Neutal/Oberpetersdorf 1 (inkl. 1 Stoober Jugendlicher) nahm in den Bewerben in Bronze und Silber teil. Die umfangreichen Trainingseinheiten in Neutal machen sich mehr als bezahlt. Die Gruppe erreichte im Bewerb Bronze einen 8. Platz und kam im Bewerb Silber mit Platz 3 sogar auf das Podium. Ein großes Lob ergeht an Jugend-Betreuer Günther Berghöfer und seine Unterstützer Lorenz Biribauer, Jacqueline Berghöfer, Dunja Godowitsch und Moni Heidenreich, welche die Jugendlichen generalstabsmäßig auf diesen Bewerb vorbereitet haben.

Um auch den Jugendlichen von 10 bis 12 Jahren die Möglichkeit ihr erlerntes Feuerwehrwissen unter Bewerbsbedingungen unter Beweis zu stellen, wurde vor einigen Jahren das s.g. Bewerbsabzeichen ins Leben gerufen. Auch in dieser Disziplin stellten sich 64 Jugendliche der Herausforderung. Natascha Vidonya erreichte dabei das Abzeichen in Bronze.

Voller Stolz traten die Jugendlichen mit einem großen Pokal die Rückreise nach Neutal an. Im Rahmen des Knödltages ließen es sich auch Bürgermeister Erich Trummer und Vizebürgermeisterin Birgit Grafl nicht nehmen, den erfolgreichen Jugendlichen zu gratulieren. Höhepunkt des Wettkampfjahres sind sicherlich die Landeswettkämpfe, die in 2 Wochen in Oberpullendorf über die Bühne gehen.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Fußwallfahrt nach Mariazell 2018

 Kurzlink  Kategorie: Sonstiges  Lesezeit: 2 Minuten  Keine Antworten »
Jun 162018
 

Auch im heurigen Jahr fand vom 13.06. bis 16.06.2018 die schon traditionelle Fußwallfahrt des Abschnittes 3 nach Mariazell statt. Ausgangspunkt der 6. Fußwallfahrt des Abschnittes 3 war das Feuerwehrhaus in Karl. Am frühen Morgen des 13.06.2018 fanden sich gut 20 Teilnehmer aus den Feuerwehren Karl, Oberrabnitz, Draßmarkt, Kaisersdorf, Weingraben, Neutal, Stoob, Steinberg und Kobersdorf im FF Haus ein. Die Ortsfeuerwehr Neutal wurde durch Harald Rathmanner vertreten. Bezirkskommandant Martin Reidl, Bezirkskommandant-Stellvertreter Kurt Kappel, Bezirksfeuerwehr-Inspektor Gerald Schmidt, der zuständige Abschnittskommandant Andreas Kuzmits, sowie Bürgermeister Anton Wiedenhofer ließen es sich nicht nehmen, die Pilgergruppe zu verabschieden. Nach dem Segen durch Pfarrer Renner machte sich die Wandergruppe auf den Weg. Nachdem die Gruppe bei gutem Wetter die Bucklige Welt durchqueren konnte, zog vor Mönichkirchen ein schweres Gewitter auf. Die Gruppe musste sich einen Unterstand suchen und nach dem Gewitter bei Regen und Starkwind weiter marschieren. Die Wallfahrer trotzten der schlechten Witterung und erreichten nach einem langen Aufstieg das Hallerhaus am Wechsel. Am nächsten Tag startete die Gruppe bei 6°C am Hallerhaus, durchquerte das gesamte Wechselgebiet bis nach St. Kathrein am Hauenstein. Am 3. Tag führte die Strecke über Roseggers Waldheimat ins Mürztal und dann Richtung Hohe Veitsch zur Schalleralm. Nach der Nächtigung auf der urigen Alm ging es am letzten Tag über alpine Pfade nach Mariazell. In Mariazell angekommen wurde die Pilgergruppe vom Landesfeuerwehr-Kuraten der Steiermark in Empfang genommen und in die Basilika geleitet. Die Wallfahrer nahmen in Mariazell an einem Gottesdienst sowie an der Lichterprozession teil. Die gesamte Wallfahrt wurde, wie schon in den Vorjahren, von Ehren-Abschnittskommandant Otmar Kuzmits und seiner Frau Veronika perfekt organisiert. Nach der Lichterprozession fuhren alle Teilnehmer mit vielen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck zurück in ihre Heimatgemeinden.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Jun 082018
 

Am 08.06.2018 veranstaltete die Volksschule Neutal ihr Sportfest am Sportplatz. Nach einem Programm der Volksschulkinder wurden rund um den Sportplatz Bewegungszonen eingerichtet, an denen sich die Kinder sportlich betätigen konnten. Auch die Übungsbahn der Jugendfeuerwehr zwischen Sportplatz und Feuerwehrhaus war als Bewegungs-Station in das Konzept des Sportfestes integriert. Unter Anleitung von Gerätewart Lorenz Biribauer und den Jugendmitgliedern durften sich die Volksschulkinder an dieser Station beim Zielspritzen versuchen. Höhepunkt war eine Wettkampfvorführung der Jugend-Wettkampfgruppe. Nach einer kurzen Einleitung durch Lorenz Biribauer, legten die jüngsten Mitglieder los und zeigten an der Wettkampfbahn ihr Können. Die Volksschulkinder und der Lehrkörper zeigten sich sehr begeistert und spendeten großen Applaus.

Bilder finden Sie in der Galerie.