KHD Übung am 15.09.2018

 Kurzlink  Kategorie: Einsatz-Übung  Lesezeit: 1 Minute  Keine Antworten »
Sep 152018
 

Am 15.09.2018 fand eine großangelegte Katastrophen-Hilfs-Dienst (KHD) – Übung in Ritzing statt. Auch die Ortsfeuerwehr Neutal nahm an dieser überregionalen Übung teil. Gegen 16 Uhr rückte die Feuerwehr Neutal mit dem RLF 2000 und 8 Mitgliedern zuerst zur Sammelstelle beim Feuerwehrhaus Horitschon aus. Von dort setzte sich der KDH-Zug nach Ritzing in Bewegung. Übungsannahme war ein Brand an der Altstoffsammelstelle Ritzing mit einem einsturzgefährdeten Objekt. Daneben wurden weitere technische Einsatzszenarien beübt. Die Ortsfeuerwehr Neutal führte 2 Personenrettungen durch. Zuerst galt es eine Person, die unter einem Anhänger eingeklemmt war, mittels Greifzug zu retten. Bei dieser Personenrettung arbeiteten die Neutaler Florianis mit den Kameraden aus Deutschkreutz zusammen. Mittels Greifzug inklusive Erdverankerung und unter Verwendung einer Endlosschlinge konnte der Anhänger aufgestellt und die Person befreit werden. Bei der Rettung der 2. Person musste mittels Hebekissen ein Müll-Container angehoben werden, um die verletzte Person aus ihrer Lage befreiten zu können. Die Übung lief erfolgreich ab, alle Übungsziele konnten erfüllt werden.

Bilder folgen

Sep 032018
 

Am 03.09.2018 um 4:21 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Neutal zu einem Brandalarm in das Industriegebiet alarmiert. Auslöser war ein Brandmelder am Gelände der Firma Swarco Futurit. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung rückte die Feuerwehr mit dem RLF 2000, dem LF und 12 Mitgliedern zur Einsatzstelle aus. Über die Brandmeldeanlage im Hauptgebäude konnten Kommandant Wolfgang Heidenreich und sein Team rasch herausfinden, dass ein Brandmelder im Außenbereich (Lager) den Alarm ausgelöst hatte. In diesem Bereich (bzw. im Bereich des auslösenden Brandmelders) kam es bereits mehrfach zu Fehlalarmen. Nach einem Lokalaugenschein rückten die Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus ein, während der Kommandant mit dem Brandschutzbeauftragten die Brandmeldeanlage wieder zurück stellte.

 

Technische Daten:

Alarmierung: 4:21 Uhr (persönlich)

Ausrückzeit: 4:25 Uhr

Einrückzeit: 5:00 Uhr

RLF 2000, LF, 12 Mitglieder

Sep 012018
 

Nachdem die Ankunft der Wallfahrer und Einweisung der Reisebusse gut über die Bühne gegangen war, wurde die Ortsfeuerwehr Neutal um 7:45 Uhr persönlich zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Während 4 Mitglieder mit dem MTF im Bereich Kirche / Dorfplatz verblieben, machten sich nur 5 Minuten später die übrigen 4 Mitglieder mit dem RLF zum Aussiedlerhof auf. Verstärkt wurden diese Kräfte durch Kommandant Heidenreich und 2 weitere Mitglieder. Infolge des Unwetters mit starkem Platzregen kam es zu einem Wassereintritt in die Stallungen und Wirtschaftsgebäude des Aussiedlerhofes. Mit Schaufeln und Besen konnte das Wasser aus den Stallungen entfernt werden.

Die 7 Mitglieder des Unwettereinsatzes rückten gleichzeitig mit den Verkehrsreglern um 10:05 Uhr in das Feuerwehrhaus ein.

Technische Daten:

Alarmierung: 7:45 Uhr (persönlich)

Ausrückzeit: 7:50 Uhr

Einrückzeit: 10:05 Uhr

RLF, 7 Mitglieder

Bilder finden Sie in der Galerie

Sep 012018
 

Neutal war heuer der Ausgangspunkt der 66. Arbeiterwallfahrt der katholischen Arbeiterbewegung der Diözese Eisenstadt. Insgesamt 9 große Reisebusse mit über 450 Wallfahrern aus dem gesamten Burgenland trafen am Morgen des 01.09.2018 in Neutal ein. Nach einer gemeinsamen Messe mit dem Bischof und einer Frühstücksagape brachen die Wallfahrer zu den eigentlichen Zielen, den Stiften Admont und Frauenberg in der Steiermark auf. Bereits um 6 Uhr morgens trafen sich 8 Feuerwehrmitglieder im Feuerwehrhaus und rückten gleich danach mit dem MTF aus. Die Florianis hatten die Aufgabe gemeinsam mit der Polizei den Verkehr zu regeln und dafür zu sorgen, dass die Reisenden rasch und sicher über die Straße Richtung Kirche gelangen konnten. Weitres fungierten die Feuerwehrmitglieder als Einweiser für die Reisebusse am zugewiesenen Abstellplatz. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten ging das Aus- und Einsteiger der Wallfahrer rasch und sicher sowie ohne größere Verkehrsbehinderungen über die Bühne. Auch der starke Regen machte zum Glück gerade zur Zeit der Ankunft sowie der Abreise eine Pause.

Kurz nach 10 Uhr rückten die Florianis wieder in das Feuerwehrhaus ein.

 

Technische Daten:

Ausrückzeit: 6:00 Uhr

Einrückzeit: 10:05 Uhr

MTF, 4 Mitglieder von 6:00 bis 10:00 Uhr, 4 Mitglieder von 6:00 bis 7:50 Uhr