Sep 162020
 

Die Ortsfeuerwehr Neutal wurde am 16.09.2020 um 11:40 Uhr von der Landessicherheitszentrale (LRZ) per stillem Alarm (sms-Kontrol) zu einem ungewöhnlichen Einsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung der LSZ lautete: Tierbergung – Schlange im Garten. Wenige Minuten später rückte die Feuerwehr mit 5 Mitgliedern und dem RLF zum Einsatzort in der Badgasse aus. In einem Grünschnitthaufen hatte sich eine Schlange verkrochen. Die Einsatzkräfte legten den Grünschnitt frei und konnten die Natter danach einfangen und in einen Kübel verbringen. In weiterer Folge wurde das geschützte Reptil im Wald (Bereich Hochbehälter) wieder in die Freiheit entlassen. Die Feuerwehr war mit 5 Mitgliedern eine gute halbe Stunde im Einsatz.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Sep 152020
 

Am Dienstag, den 15. September 2020, gegen 16:30 Uhr, ereignete sich vor dem Feuerwehrhaus in Neutal ein Verkehrsunfall. Ein PKW, welcher vom Generationenplatz wegfahren wollte ist mit einem anderen PKW, welcher auf der Theodor Kery-Straße unterwegs war, kollidiert. Durch den Zusammenprall entstand erheblicher Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Fahrzeugteile und Splitter von Autoscheinwerfern lagen verstreut auf der Fahrbahn. Außerdem war von einem der beiden Unfallfahrzeugen Scheibenfrostschutz ausgetreten. 3 Mitglieder unserer Feuerwehr, die unmittelbar nach dem Verkehrsunfall zufällig an der Unfallstelle vorbeikamen, legten gleich Hand an und beseitigten die Fahrzeug-Teile und Glassplitter von der Fahrbahn. Außerdem entfernten sie den schmierigen Frostschutzbelag vom dortigen Kurvenbereich.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

Sep 122020
 

Am 12.09.2020 fad die diesjährige Funk-und Atemschutz(ATS)-Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes 3 statt. Pünktlich um 16 Uhr wurden alle Wehren des Abschnittes per Funk zur Übung gerufen. Im ersten Teil der Übung stand das Funkwesen im Vordergrund. Zuerst mussten alle Wehren die Koordinaten des eigenen Feuerwehrhauses per Funk an die Einsatzzentrale übermitteln. Danach musste ein Objekt anhand der Koordinaten angefahren werden. Die FF Neutal wurde zur Firma Alu-Sommer nach Stoob beordert. Nachdem auch diese Aufgabe erledigt werden konnte, mussten die Florianis Testfragen zum Thema „Funk“ beantworten. Danach wurden die Wehren zum Feuerwehrhaus Oberrabnitz beordert. In Oberrabnitz stand der ATS-Teil der Übung am Programm. In einem ehemaligen Lokal galt es unter schwerem Atemschutz eine Personenbergung durchzuführen, sowie eine Gasflasche in Sicherheit zu bringen. Die schweren Puppen, welche die zu bergenden Personen repräsentierten, sowie die mittels Nebelmaschine komplett verrauchten Räumlichkeiten verlangten den ATS-Trupps alles ab. Abschließend konnte Abschnittskommandant Andreas Kuzmits ein positives Resumee der Übung ziehen. Alle 10 Wehren des Abschnittes 3 waren bei der Übung vertreten und die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen wurden von den Einsatzkräften in professioneller Weise bewältigt. Weiters lobte der Abschnittskommandant die Disziplin aller Teilnehmer unter Beachtung der Corona-Maßnahmen.

Seitens der FF Neutal nahmen 13 Mitglieder mit dem RLF 2000 und dem LF an dieser Übung teil.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Sep 102020
 

Am 10. September 2020 um 20:32 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Neutal per Sirene zu einem Brandeinsatz im Jufa Landerlebnis – Resort alarmiert. Nur wenige Minuten später rückte das RLF 2000 zur Einsatzstelle aus. Gleich danach folgten  das LF und das MTF. Beim Lokalaugenschein im Beherbergungsbetrieb stellte sich heraus, dass ein Brandmelder im Korridor am 1. Stock des Haupthauses den Alarm ausgelöst hatte. Als die Florianis kurz vor 21 Uhr zum FF Haus zurückkehren, folgte die Alarmierung der Landessicherheitszentrale (LSZ), dass im Jufa-Hotel erneut ein Brandalarm ausgelöst wurde. Daraufhin rückte die Feuerwehr mit allen 3 Fahrzeugen ein zweites Mal zum Jufa Landerlebnis – Resort aus. Auslöser war erneut der Brandmelder im Korridor. Nach einem weiteren Lokalaugenschein und der Deaktivierung des Brandmelders rückten die Florianis gegen 21:30 Uhr in das Feuerwehrhaus ein. die Ortsfeuerwehr war mit allen Fahrzeugen und 15 Mitgliedern im Einsatz.