Kommandant Stellvertreter

OBI Schütz Franz-Peter ist Mitglied seid 01.01.1989.

Nov 092019
 

Am Samstag, den 9. November 2019, ab 09:00 Uhr, fand im Messezentrum Oberwart der gemäß burgenländischem Feuerwehrgesetz abzuhaltende Landesfeuerwehrtag statt. Zu dieser Verbandsversammlung werden neben zahlreichen Ehrengästen und Delegierten die Führungskräfte der Feuerwehren des gesamten Burgenlandes geladen. Seitens der Freiwilligen Feuerwehr von Neutal nahmen Ortskommandant OBI Wolfgang Heidenreich und OBI Franz Schütz an dieser Versammlung teil. Neben dem feuerwehrspezifischen Programm wird der Rahmen dieser Veranstaltung auch dazu genutzt, verdiente Persönlichkeiten auszuzeichnen. Am heurigen Landesfeuerwehrtag wurde unserer Feuerwehr eine besondere Ehre zu teil. Und zwar erhielt der Neutaler Ortskommandant OBI Wolfgang Heidenreich, aufgrund der Nominierung des Bezirksfeuerwehrstabes von Oberpullendorf, das Verdienstzeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes in Bronze. Es ist dies eine Bundesauszeichnung, welche unserem Kommandanten aufgrund besonderer Verdienste um das Feuerwehrwesen verliehen wurde. Mit seinen mittlerweile 19 Dienstjahren als Feuerwehrkommandant unserer Ortsfeuerwehr, wurde unter seiner Führung nicht nur das Feuerwehrhaus fertig gestellt, ein Rüstlöschfahrzeug sowie ein Löschfahrzeug angeschafft, er ist auch der am längsten aktiv im Dienst befindliche Feuerwehrkommandant unseres Bezirkes. Unsere Feuerwehr entwickelte sich in dieser Zeit zu einer schlagkräftigen und auch überregional angesehenen Feuerwehr. Diese Bundesauszeichnung stellt nicht nur für unseren Ortskommandanten, sondern auch für die gesamte Neutaler Feuerwehr eine große Ehre dar.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

Nov 092019
 

In der Nacht vom 8. auf 9. November 2019, nämlich um 01:20 Uhr, wurde die Ortsfeuerwehr von Neutal per Sirene wegen eines vermeintlichen Brandeinsatzes alarmiert. Die Brandmeldeanlage (BMA) des Technologiezentrums von Neutal hatte angeschlagen und die Alarmierungskette ausgelöst. Bereits 4 (!) Minuten nach der Alarmierung rückte das 1. Team unserer Wehr mit dem Rüstlöschfahrzeug in Richtung Einsatzort aus. Einige Minuten danach folgte ein 2. Team mit dem Löschfahrzeug. Mit Hilfe der Einsatzpläne wurde versucht den auslösenden Brandmelder rasch ausfindig zu machen. Ein im Entlüftungssystem – welches sich im Keller des Gebäudes befindet – verbauter Brandmelder hatte aus unbekannten Gründen angeschlagen. Hinweise auf ein Brandgeschehen konnte keines ermittelt werden, und so rückten die Florianis nach Rückstellung der Anlage wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

Mähdrescherbrand

 Kurzlink  Kategorie: Einsatz-Übung  Lesezeit: 1 Minute  Keine Antworten »
Okt 262019
 

Am heurigen Nationalfeiertag, nämlich den 26. Oktober 2019, hatte unsere Feuerwehr gleich 2 Einsätze zu bewältigen. Neben einer akuten Kanalverstopfung am frühen Nachmittag mussten unsere Florianis auch zu einem Brandeinsatz ausrücken. Um 17:22 Uhr wurden unsere Mitglieder per Sirene zu einem Brandeinsatz im Ortsried Haide gerufen.

Im Zuge des Dreschens von Sojabohnen war im Motorraum des Mähdreschers ein Brand ausgebrochen. Nach nur 2 Minuten rückte bereits ein 1. Trupp mit dem RLF 2000 zum Brandort aus. Kurz danach ein 2. Trupp mit dem Löschfahrzeug.

Gleichzeitig mit der Neutaler Feuerwehr waren von der LSZ auch unsere Stoober Kameraden mitalarmiert worden, die nicht lange nach den Neutalern mit ihrem TLF und ihrem KLF am Brandort eintrafen.

Aufgrund der kurzen Anrückzeit konnte der Brand noch in der Entstehungsphase gelöscht und so ein Ausbreiten auf das gesamte Fahrzeug und auf die Ernte verhindert werden.

Bereits um 17:45 Uhr konnte vom Einsatzleiter OBI Franz Schütz “Brand aus” gegeben werden.

Die Feuerwehr Neutal war mit 10, die Feuerwehr Stoob mit 8 Mitgliedern im Einsatz. Neben den Feuerwehren war auch noch eine Streife der Polizei Kobersdorf im Einsatz.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

 

Okt 262019
 

Vermutlich wegen Setzungen im Kanal dürfte es zu einer Verstopfung des Abwasseranschlusses einer Familie in der Badgasse gekommen sein. Aufgrund dieser akuten Notlage am Feiertag – es lief kein Abwasser mehr ab – ersuchte die Familie die Freiwillige Feuerwehr Neutal um Hilfe.

Um 14:05 Uhr rückte ein Trupp unserer Feuerwehr, bestehend aus 6 Mitgliedern, mit dem Rüstlöschfahrzeug zum Einsatzort aus. Nach Erkundung der Lage und Öffnung des Anschlussschachtes, versuchten die Florianis mit dem Hochdruckrohr entgegen der Abflussrichtung die Verstopfung zu beseitigen. Die Verstopfung konnte schließlich so weit beseitigt werden, dass die Familie bis zur Reparatur des Kanals wieder ihre sanitären Einrichtungen benützen kann.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

 

 

Okt 212019
 

Am 21. Oktober 2019, um 16:30 Uhr, wurde die Neutaler Feuerwehr per Sirene zu einem technischen Einsatz auf der Landesstraße Richtung Draßmarkt (L 233) gerufen.
Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung rückte das erste Team unserer Feuerwehr mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLF) aus, kurz darauf folgte ein zweites Team mit dem MTF samt Abschleppachse.
Ein PKW – Lenker, welcher aus Richtung Draßmarkt kommend in Richtung Neutal unterwegs war, war rechts von der Fahrbahn abgekommen und kam auf dem Fzg-Dach zum Liegen.
Beim Eintreffen der Neutaler Feuerwehr waren bereits 2 Streifen der Polizei vor Ort und führten Verkehrsregelungen durch. Der Unfall-Lenker war zu diesem Zeitpunkt bereits mit der Rettung unterwegs in das Krankenhaus.
Das Unfallfahrzeug lag nicht nur unmittelbar zwischen den dortigen Bäumen, sondern auch auf der anderen Seite des tiefen Straßengrabens, sodass die Neutaler Florianis die Kameraden der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf mit dem Schweren Rüstfahrzeug (SRF) bzw mit dem Kran nachalarmieren mussten.
Mit dem Kran der Stadtfeuerwehr wurde der erheblich beschädigte PKW über den Graben gehoben und in weiterer Folge mit dem MTF und dem Abschleppwagen in das Neutaler Feuerwehrhaus gebracht. Ein Team unserer Feuerwehr reinigte noch die Fahrbahn und rückte ebenfalls in das Feuerwehrhaus ein.
Die Feuerwehr Neutal war mit dem RLF, dem MTF sowie der Abschleppachse, mit insgesamt 9 Mitgliedern 1 Stunde und 45 Minuten lang in Einsatz.

Die Bilder dazu finden Sie hier.

Sep 012019
 

Im Jahr 2008 ging unsere Feuerwehr mit der Freiwilligen Feuerwehr Himmelberg eine Partnerschaft ein. Bei der Gemeinde Himmelberg handelt es sich um eine Gemeinde im Oberen Gurktal, im Bezirk Feldkirchen in Kärnten. Im Laufe der Jahre kam es bereits zu einigen gegenseitigen Besuchen von Mitgliedern unserer beiden Wehren. In diesem Jahr stattete unsere Wehr den Kärntner Kameraden einen Besuch ab. Eine Delegation von 15 Mitgliedern machte sich am Freitag, den 30. August 2019 auf den Weg nach Kärnten auf. Anlass war das 140 plus 1 Jahr Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Himmelberg, welches zeitgleich mit der Einweihung ihres neuen Mehrzweckfahrzeuges am 31. August 2019 gefeiert wurde. Mit im Gepäck war auch unsere stolze Fahne, welche die Neutaler Delegation anführte. Bei der Veranstaltung, an welcher sämtliche Feuerwehren des dortigen Abschnittes teilnahmen, durfte unser Kommandant im Zuge des Festaktes nicht nur einige Worte an die Festgäste richten, sondern bekam vom Himmelberger Ortskommandanten auch eine Auszeichnung für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Kameradschaftspflege überreicht. Unser Kommandant Wolfgang Heidenreich durfte dem Himmelberger Kommandanten Andreas PUFF einige Karton Wein, sowie regionale Spezialitäten überreichen. Am Sonntag ging es wieder retour Richtung Neutal.
Kameradschaft ist eine wichtige Säule innerhalb der Freiwilligen Feuerwehren, die ständig gepflegt werden muss. Sowohl innerhalb einer Wehr, als auch außerhalb, und wie in diesem Fall auch über Landesgrenzen hinweg.

Die Bilder dazu finden Sie hier.