Kommandant Stellvertreter

OBI Schütz Franz-Peter ist Mitglied seid 01.01.1989.

Faschingsumzug 2018

 Kategorie: Veranstaltung | Webadresse: Kurzlink | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute  Keine Antworten »
Feb 102018
 

Auch in diesem Jahr organisierten die BuMa (Burschen und Mädchen) Neutal für den Faschingssamstag, den 10. Feber 2018, einen Faschingsumzug durch unser Ortsgebiet. Eine der Stationen, an dem der Umzug Halt machte, war unser Feuerwehrhaus. Die Mitglieder unserer Wehr verköstigten die Umzugsteilnehmer und Schaulustigen mit Würstchen und Getränken. Faschingsgerecht herrschte ausgelassene Stimmung, welche noch durch die St. Martiner Mingal-Musi befeuert wurde. Eine Veranstaltung wie diese ist wichtig für die Brauchtumspflege, aber auch zum Erhalt einer intakten Dorfgemeinschaft.

Die Bilder dazu finden Sie hier.

Containerbrand am 22. Jänner 2018

 Kategorie: Einsatz-Übung | Webadresse: Kurzlink | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten  Keine Antworten »
Jan 222018
 

Am Montag, den 22. Jänner 2018, um 11:30 Uhr, wurde die Feuerwehr Neutal per Sirene zu einem Containerbrand bei einer Firma in die Industriestraße gerufen. Bereits einige Minuten nach der Alarmierung rückte ein Team mit dem Rüstlöschfahrzeug, einige Minuten danach ein weiteres Team mit dem Löschfahrzeug, in Richtung Einsatzort aus.

In einem voll mit diversen Restmüll befüllten Großcontainer war es zu einer Brandentzündung und in weiterer Folge zu einem Schwellbrand mit zum Teil starker Rauchentwicklung gekommen.

Die Neutaler Florianis bauten eine HD-Löschleitung auf und führten von der Oberfläche aus Löschversuche durch. Aufgrund der starken Rauchentwicklung rüstete sich das Löschteam mit schwerem Atemschutz aus. Da sich der Kern des Schwellbrandes offensichtlich im Inneren des Müllberges befand, konnte auf diese Weise keine nachhaltige Brandbekämpfung durchgeführt werden. Aus diesem Grund wurde der Container geöffnet und begonnen – anfangs von Hand  aus durch 2 Männer des Atemschutztrupps – den Müll seitlich aus dem Container zu schaufeln, während der 3. Mann des Teams den herausbeförderten Müll abkühlte bzw ablöschte. Aufgrund der großen Müllmenge wurde ein Bagger nachbeordert, welche den Müll stückweise aus dem Container zog, während der ATS-Trupp die glosenden Teile ablöschte.

Die Neutaler Feuerwehr war mit dem RLF, dem LF, einem Bagger sowie insgesamt 8 Mitgliedern etwa 2 Stunden vor Ort im Einsatz.

Um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen wurden im Anschluss an den Brandeinsatz die Atemschutzflaschen gefüllt, die ATS-Masken gereinigt und desinfiziert, sowie die stark verschmutzte Einsatzbekleidung vorgereinigt, was weitere 2 Stunden in Anspruch nahm.

Die Bilder dazu folgen finden Sie hier.

Autobrand am 12. Jänner 2018

 Kategorie: Einsatz-Übung | Webadresse: Kurzlink | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute  Keine Antworten »
Jan 122018
 

Am Freitag, den 12. Jänner 2018, um 12:34 Uhr, wurde die freiwillige Ortsfeuerwehr von Neutal per Sirene zu einem Brandeinsatz gerufen. Ein am Parkplatz des Restaurant Da Buki abgestellter PKW hatte zu brennen begonnen.

Bereits 4 Minuten nach der Alarmierung war die Neutaler Feuerwehr mit den beiden Löschfahrzeugen, nämlich dem RLF sowie dem LF, mit insgesamt 12 Mitgliedern Besatzung vor Ort.

Vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses im Bereich der Auto-Batterie war es zu einer Selbstentzündung gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten 2 Gäste von Da Buki bereits mit einem Pulverlöscher die Brandbekämpfung im Motorraum des betroffenen Fahrzeuges durchgeführt. Die Florianis klemmten die Fzg-Batterie ab und führten eine Nachsicherung durch. Danach rückten die Mitglieder mit den beiden Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus ein und stellte die Einsatzbereitschaft sicher.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

Brandmelder-Auslösung Fa. Zeibich

 Kategorie: Allgemein, Einsatz-Übung | Webadresse: Kurzlink | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute  Keine Antworten »
Dez 162017
 

Am Samstag, den 16. Dezember 2017, um 12:36 Uhr, wurden die Neutaler Florianis mittels Sirene ins Feuerwehrhaus gerufen. Einsatzgrund war eine Auslösung der Brandmeldeanlage der Firma Zeibich in der Industriestraße Neutal.

Bereits einige Minuten nach der Alarmierung rückte das Rüstlöschfahrzeug und kurz danach auch schon das Löschfahrzeug zum Einsatzort aus. Gleich nach dem Eintreffen wurde die Anzeige an der Brandmeldezentrale abgelesen und der alarmauslösende Melder gesucht. Als auslösende Einheit konnte der Bereich des Hallenvordaches ermittelt werden. Schnell war auch klar, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hatte.

Nach der Scharfstellung der Anlage rückten die Neutaler Florianis wieder in das Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft sicher.
Am Einsatz waren 15 Mitglieder unter Verwendung des RLF und des LF beteiligt.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

Funk- und Atemschutz-Übung in Karl

 Kategorie: Einsatz-Übung | Webadresse: Kurzlink | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute  Keine Antworten »
Sep 302017
 

Am Samstag, den 30. September 2017, fand für die Feuerwehren des Abschnittes 3 die diesjährige Funk- und Atemschutz-Abschnittsübung statt. Die Auslösung wurde per Funk durchgeführt und war für 15:00 Uhr geplant. Auch seitens der Feuerwehr Neutal nahm eine Gruppe an dieser Übung teil.
Unsere Mitglieder versammelten sich bereits vor Übungsbeginn im Neutaler Feuerwehrhaus, um sich zuvor noch theoretisch mit den Übungsschwerpunkten auseinanderzusetzen. Funkwart Ing. Andreas Reisenhofer erklärte die wichtigsten Bedienelemente auf den (neuen) Digitalfunkgeräten, und zusammen mit VizeKdt Schütz wurde anschließend die Kartenkunde – ebenfalls nach neuem System – durchgenommen.
Um 15:00 Uhr begann schließlich die Übung. Die Feuerwehren unseres Abschnittes wurden per Funk – lediglich durch Durchgabe von Koordinaten – an bestimmte Orte des Abschnittes geschickt. Die Gruppe unserer Wehr, welche mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLF) teilnahm, wurde zur Kirche nach Oberrabnitz sowie zum Feuerwehrhaus Karl beordert.
In Karl angekommen wurden die Florianis durch einen Ordner eingewiesen und mussten sich nun der nächsten Aufgabe, nämlich der von Personen aus einem Brandobjekt mittels schweren Atemschutzes, stellen. Die Neutaler Florianis stellten ebenfalls einen Atemschutztrupp und konnten auch diese Aufgabe bravourös meistern.

Die Bilder dazu finden Sie hier.

Unwettereinsätze am 10. August 2017

 Kategorie: Einsatz-Übung | Webadresse: Kurzlink | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten  Keine Antworten »
Aug 102017
 

Am Donnerstag, den 10. August 2017, in den Abendstunden, fanden in vielen Teilen des Burgenlandes heftige Unwetter statt. Auch Neutal wurde diesmal nicht verschont. Nach 21:00 Uhr kam von einem auf dem anderen Moment plötzlich heftiger Wind auf und starker Regen setzte ein. Zudem folgten heftige Blitzschläge.
Um 21:31 Uhr wurde von der Landessicherheitszentrale (LSZ) die Neutaler Sirene ausgelöst und deren Ortsfeuerwehr zu einem „Gebäudebrand in der Augasse in Neutal“ (so lautete der Alarmierungstext) beordert. Im Bereich des Gebäudes der Firma SAM an der B 50 waren meterhohe Feuersäulen wahrgenommen worden. Aus diesem Grund waren zeitgleich auch weitere Feuerwehren wie Stoob, Markt St. Martin sowie auch die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf (mit der Drehleiter) mitalarmiert worden. Die ersteintreffende Wehr Neutal konnte schließlich feststellen, dass hinter dem Gebäude der Firma, ein Blitz in einem Baum eingeschlagen und diesen zu Fall gebracht hatte. Durch den umstürzenden Baum wurde die dort verlaufende Starkstromleitung abgerissen, was den Brand verursacht hatte. Die Flammen waren zwar bereits verloschen aber die Strom-Leitungen hingen lose zu Boden. Die auswertigen Wehren wurden daher vor Ort nicht mehr benötigt und konnten wieder nach Hause abrücken. Die Neutaler Wehr verständigte das Netz-Burgenland und sicherte die Gefahrenstelle ab.
Ein Teil der Neutaler Florianis wurde aber bereits zum nächsten Einsatz beordert:
Die heftigen Windböen hatten die Blecheinfassung vom Dach einer Firma im Neutaler Industriegebiet abgedeckt. Zahlreiche Blechteile lagen verstreut um das Gebäude. Da einige der losgerissenen Blechteile aber noch in luftiger Höhe hingen, mussten hier Maßnahmen gesetzt werden.
Nach Verständigung des Firmeninhabers und Beratung mit dem von diesem entsandten Verantwortlichen, wurden die noch lose hängenden Bleche schließlich von der Feuerwehr entfernt.
Auch Bürgermeister Erich Trummer war vor Ort und machte sich ein Bild von den Unwetterschäden.

Nach den beiden Einsätzen fuhren die Neutaler Florianis noch die Verkehrsverbindungen ab und räumten zahlreiche abgerissene Äste von der Fahrbahn. Gegen 24:00 Uhr rückten die Mitglieder unserer Wehr schließlich wieder in das Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft sicher.

Angemerkt wird, dass – vermutlich bedingt durch die zahlreichen Stromausfälle im gesamten Bundesland – zu Problem bei der Kommunikation kam. Mit der LSZ konnte zB über mehrere Stunden weder per Funk, noch per Telefon, Verbindung aufgenommen werden. Lagedurchgaben, die Steuerung der eingesetzten Nachbarwehren, sowie sonstige Verständigungen (zB Netz-Burgenland) waren daher kaum bzw nur erschwert möglich.
Da unsere Sirene nicht für alle Mitglieder hörbar ist, insbesondere bei einem starken Unwetter, verfügen wir auch über ein zusätzliches Alarmierungssystem – nämlich die Alarmierung per SMS. Aufgrund technischer Probleme seitens der LSZ wurde dieses aber nicht ausgelöst und somit auch nicht alle unsere Mitglieder alarmiert.

Alarmierungszeit: 21:31 Uhr
Einsatzende: etwa 24:00 Uhr
Eingesetzte Fzge: RLF, LF, MTF
Eingesetzte Mitglieder: 13 Mitglieder

Einige Bilder dazu finden Sie hier.