Jun 112017
 

Am 11.06.2017 um 06:12 Uhr morgens wurde die Ortsfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Die Alarmierung der Landessicherheitszentrale lautete: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – Straße Neutal – Unterfrauenhaid, Höhe Tierkörperverwertung. Um 06:15 Uhr rückte das RLF 2000 zur Einsatzstelle aus, unmittelbar danach auch das LF und das MTF mit der Abschleppachse. Die Feuerwehren aus Neutal und Unterfrauenhaid trafen fast zeitglich an der Unfallstelle ein. Ein VW Golf Cabrio hatte sich in der Kurve bei der BTV – Ausfahrt überschlagen und lag am Dach. Zwei der Drei jungen Insassen hatten den Unfallwagen bereits verlassen, der 3. Insasse konnte rasch aus dem Auto geborgen werden. Mittlerweile waren auch die Rettungsdienste des Roten Kreuzes und des Samaritherbundes mit insgesamt 3 Rettungsfahrzeugen vor Ort. Die Verletzten wurden versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Ortsfeuerwehr Neutal hatte in der Zwischenzeit einen Brandschutz aufgebaut sowie die Unfallstelle Richtung Neutal abgesichert. Nachdem die verletzten Cabrio – Insassen ins Krankenhaus gebracht wurden, konnte das Fahrzeug auf die Räder gestellt und von der Straße verbracht werden. Nachdem die Fahrbahn gereinigt wurde, konnten die Florianis um ca. 07:30 Uhr wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken. Auch die Polizei und die Ärztin Dr. Rother waren an der Unfallstelle.

FF Neutal:

RLF2000, LF, MTF mit Abschleppachse, 18 Mitglieder

FF Unterfrauenhaid:

TLF, KLF, 18 Mitglieder

 

Bilder finden Sie in der Galerie.

Jun 102017
 

Am Samstag Abend, dem 10.06.2017, wurde die Ortsfeuerwehr Neutal ersucht, Pumparbeiten vorzunehmen. Infolge eines technischen Gebrechens  kam es zu einem Rohrbruch. Dadurch sammelte sich das ausgetretene Wasser im Kellerbereich. Die Ortsfeuerwehr Neutal rückte um 20 Uhr mit dem LF und 6 Mitgliedern zur Einsatzstelle aus. Mittels Tauchpumpen und C-Schläuchen konnte das Wasser aus dem Keller abgepumpt werden. Die Florianis waren knapp 2 Stunden im Einsatz.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Jun 082017
 

Am 08.06.2017 um 15:13 wurde die Ortsfeuerwehr Neutal per Sirene zu einem Brandeinsatz im Industriegebiet alarmiert. Um 15:16 Uhr rückte die Feuerwehr mit dem RLF und 8 Mitgliedern zum Einsatzort, der Firma Swarco Futurit, aus. Aufgrund der Lageerkundung lag für die Einsatzkräfte folgende Situation vor: der Brand eines Trafos im Betriebsobjekt konnte von Firmenangehörigen bereits mittels Pulverlöscher gelöscht werden. Nach den Löscharbeiten waren jedoch der Traforaum und der Zugang zu diesem infolge starker Rauchentwicklung und Pulverstaub nicht begehbar. Die Florianis konnten mit Hilfe des Druckbelüfters die betroffenen Räumlichkeiten wieder rauchfrei und somit begehbar machen. Nach einem kurzen Lokalaugenschein konnte die Ortsfeuerwehr um 15:37 Uhr wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Mai 022017
 

 

Am Nachmittag des 02.05.2017 landete der Hubschrauber Christophorus 16 mit dem Notarzt-Team an Bord auf der Wiese unmittelbar hinter dem Anwesen der Familie Loibl. Grund für den Hubschrauber Einsatz war ein medizinischer Notfall im Esterhazywald. Zeitgleich mit dem Hubschrauber traf auch die Polizei beim Parkplatz neben dem Maibaum ein. Die Polizei holte das Team des Notarzthubschraubers ab und brachte das Notarzt-Team zur Einsatzstelle, da dies mit dem Rettungswagen nicht möglich war. Die Polizei ersuchte parallel dazu, die 3 im FF Haus anwesenden Mitglieder mitzukommen, da nicht sicher war, ob der Schranken zur Forststraße geöffnet ist. Die Feuerwehr folgte sofort der Exekutive und dem Notarzt-Team zur Einsatzstelle im Wald. Um ca. 16:18 Uhr rückte die Feuerwehr mit dem RLF 2000 und 3 Mitgliedern in den Esterhazywald aus. Der Schranken an der Forststraße war zum Glück geöffnet und die Rettungskräfte konnten problemlos zur Einsatzstelle vordringen. Nachdem für die Feuerwehr keine weitere Tätigkeit vorgesehen war, konnten die Florianis um ca. 16:30 Uhr wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Mai 012017
 

Am 1. Mai 2017 um 21:04 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Neutal zum einem Brandeinsatz in der Bahngasse alarmiert. Zwei Minuten nach der Alarmierung rückten die Neutaler Florianis mit dem RLF und dem LF und 15 Mitgliedern zum Einsatzort in der Bahngasse aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte kam die Hausbesitzerin den Feuerwehrmitgliedern bereits entgegen und informierte, dass keine Gefahr mehr vorliegt. Die Hausbesitzerin wollte ein Kipferl im Mikrowellenherd wärmen. Dadurch kam es zu starker Rauchentwicklung und die Hausbesitzerin meldete einen Küchenbrand an die Landessicherheitszentrale (LSZ). Die LSZ meldete den Einsatz unverzüglich an die FF Neutal weiter. Auch die Nachbarwehr aus M. St. Martin wurde nachalarmiert. Nach dem Gespräch mit der Hausbesitzerin traf auch die FF M. St. Martin mit dem ersten Fahrzeug an der Einsatzstelle ein. Die beiden anderen St. Martiner Fahrzeuge konnten wieder rückbeordert werden. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und führte eine kurze Lageerkundung durch. Um ca. 21:30 Uhr rückten die Florianis wieder in das Feuerwehrhaus ein. Beim Feuerwehrhaus konnte den Beamten der Polizei (Sektorstreife) ein Lagebericht vermittelt werden. Auch dem diensthabenden Mitarbeiter der Energie Burgenland (Erdgas) konnte die Information weitergeleitet werden, dass keine Gefahr besteht und der Einsatz beendet ist.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Apr 082017
 

Bei der jährlich stattfindenden Inspizierung stellt die Feuerwehr vor den Augen des Abschnittsbrandinspektors (ABI Kuzmits) und der Gemeindevertretung ihre Schlagkraft unter Beweis. Daneben überprüft der Inspizierende (ABI Kuzmits) alle Bücher und Unterlagen. Die diesjährige Inspizierung der Ortsfeuerwehr Neutal fand am 08. April 2017 statt und gliederte sich in 3 Teile (Formalexerzieren, Inspizierungsübung, Prüfung der Bücher und Unterlagen). Nach dem Formalexerzieren erläuterte Übungsleiter Florian Schrödl das Einsatzszenario für die Übung. Die Inspizierungsübung fand im Technologie Areal am Gelände der Firma MCI statt. Übungsannahme war ein Brand in der Lagerhalle des weitläufigen Betriebes. Zwei Firmenangehörige – dargestellt durch Jugendmitglieder – konnten sich nicht mehr ins Freie retten wurden in der Halle vermisst. Sofort nach der Ankunft am Einsatzort rüstete sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz aus, um die Personenrettung vorzunehmen. Während der ATS- Trupp die vermissten Personen rasch finden und aus dem Gefahrenbereich verbringen konnte, wurde die Brandbekämpfung von mehreren Seiten durchgeführt. Dafür musste der Einsatzbereich abgesichert sowie die Wasserversorgung aufgebaut und sichergestellt werden. Nach der erfolgreichen Personenrettung drang der ATS Trupp abermals zum „fiktiven“ Brandherd in der Halle vor, um mittels Innenangriff die letzten Glutnester zu löschen. ABI Kuzmits, Vizebürgermeisterin Birgit Grafl, in Vertretung von Bürgermeister Trummer, sowie Abschnitts- ATS–Wart Thumberger zeigten sich vom professionellen Ablauf der Einsatzübung beeindruckt. Bei der Nachbesprechung im Cafe TED fanden der Abschnittsbrandinspektor und Vizebürgermeisterin Grafl abermals lobende Worte für die Neutaler Florianis. Beide lobten die von Florian Schrödl und Komm.-Stellv. Schütz gut vorbereitete Übung, bei der alle Handgriffe zu 100% gepasst haben.

Bilder finden Sie in der Galerie.