Jul 022020
 

Am 02.07.2020 wurde Lorenz Biribauer telefonisch von Mitarbeitern des ARBÖ Prüfzentrums informiert, dass es im Bereich des Prüfzentrums zu einem Austritt von Dieseltreibstoff gekommen ist. Bei einem Lokalaugenschein vor Ort konnte Lorenz Biribauer Dieselöl in einer Regenablaufrinne wahrnehmen. Weiters bestand die Gefahr, dass der Dieseltreibstoff in weiterer Folge in ein Rückhaltebecken bzw. in die Kanalisation gelangen könnte. In Abstimmung mit den ARBÖ – Mitarbeitern informierte Biribauer um 10:43 Uhr die Landessicherheitszentrale (LSZ), damit diese eine stille Alarmierung mittels sms-Control auslöst. Bereits 3 Minuten später rückte die Feuerwehr mit 7 Mitgliedern, dem RLF 2000 sowie dem MTF zum Prüfzentrum aus.

Sofort nach dem Eintreffen begannen die Florianis den ausgetretenen Treibstoff zu binden. Weiters wurden Erhebungen über den Verlauf des Kanals durchgeführt um auch hier alles zu prüfen und auf Nummer sicher gehen zu können. Nachdem der Treibstoff gebunden war und feststand, dass kein Diesel in den Kanal gelangt war, rückte die Feuerwehr nach Rücksprache mit der anwesenden Exekutive (PI Kobersdorf) um 11:25 Uhr wieder in das Feuerwehrhaus ein.

 

Technische Daten:

Alarmierung: 10:43 Uhr (Stiller Alarm, sms – Control)

Ausrückzeit 10:46 Uhr

Einrückzeit: 11:25 Uhr

RLF 2000, MTF, 7 Mitglieder

Bilder finden Sie in der Galerie.

Jun 252020
 

Am Donnerstag, den 25. Juni 2020, um 07:15 Uhr, wurde die Neutaler Feuerwehr mittels Sirene zu einem Brandeinsatz gerufen. Bereits wenige Minuten darauf rückte das erste Fahrzeug (RLF) mit einem Team zum Einsatzort, nämlich zum JUFA Landerlebnis Resort, aus. Kurz darauf folgte ein zweites FF-Team mit dem Löschfahrzeug. Ein Brandmelder im Obergeschoß des Eventarium hatte ausgelöst. Nach Lokalisierung des BM konnte schnell festgestellt werden, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte. Nach Rückstellung der Brandmeldeanlage rückten die Florianis wieder in das Feuerwehrhaus ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her.

Es standen 2 Teams mit insgesamt 10 Mitgliedern, mit 2 Fzge, nämlich RLF und LF, für etwa 45 Minuten im Einsatz.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.

Jun 122020
 

Am 12.06.2020 um 08:09 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Neutal per Sirene zu einem Brandeinsatz alarmiert. Nur 3 Minuten später rückte das RLF 2000 mit 6 Mitgliedern zum Einsatzort, dem JUFA Landerlebnis Resort, aus. Vor Ort stellte sich rasch heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte. Ein Brandmelder in den Nassräumen unterhalb des Seminarraumes hatte den Alarm ausgelöst. Nach einem kurzen Lokalaugenschein und dem Rückstellen der Brandmeldeanlage konnten die Florianis nach einer knappen halben Stunde wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

 

Technische Daten:

Alarmzeit 08:09 Uhr, Sirene, ausgelöst durch Brandmelder

Ausrückzeit: 08:12 Uhr

Einrückzeit: 08:30 Uhr

RLF 2000, 6 Mitglieder

Inspizierung 2020

 Kurzlink  Kategorie: Einsatz-Übung  Lesezeit: 1 Minute  Keine Antworten »
Jun 062020
 

Die Inspizierungen finden 2020 krisenbedingt nur im äußerst kleinen Rahmen und stark eingeschränkt statt. Nach den aktuellen Lockerungen verabschiedete das Landesfeuerwehrkommando die Vorgabe, dass Inspizierungen ab Juni 2020 möglich sind und auch möglichst zeitnah abgehalten werden sollen. Die Inspizierungen finden natürlich sehr eingeschränkt und unter Wahrung aller vorgeschriebenen Maßnahmen statt. Daher konnte der schon vorab vereinbarte Termin am 06.06.2020 auch gehalten werden. Bei der heurigen Inspizierung waren neben dem Ortskommando nur noch der Abschnittsbrandinspektor als Inspizierender und Bürgermeister Erich Trummer dabei. Exerzieren und die Inspektionsübung fanden nicht statt. Durchgeführt wurden lediglich der „schriftliche“ bzw. administrative Teil (Vorlage und Führung aller Bücher, Zustand FF Haus, Kennzahlen, usw.). Abschnittsbrandinspektor und Bürgermeister waren mit den vorgelegten Kennzahlen und Fakten sehr zufrieden. Da heuer keine Leistungs-Wettkämpfe stattfinden nutzte ABI Andreas Kuzmits die Gelegenheit, 3 verdienstvolle Mitglieder für ihre langjährige Tätigkeit als Bewerter auszuzeichnen. Günther Berghöfer wurde mit dem Bewerter-Verdienstabzeichen in Bronze geehrt. Christian Trummer und Harald Rathmanner erhielten das Bewerter-Verdienstabzeichen in Silber.

Bilder finden Sie in der Galerie.

Apr 292020
 

Am Dienstag, den 29.04.2020, um 06.43 Uhr, wurde die Neutaler Feuerwehr per Sirene zu einem Brandalarm gerufen. Bereits einige Minuten danach rückte ein Team mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLF) zum Einsatzort im Technologiezentrum (TZ) Neutal aus. Um auch während der Pandemiekrise die höchstmögliche Einsatzbereitschaft unserer Wehr aufrechtzuerhalten, erfolgte der Einsatz unter Berücksichtigung sämtlicher Sicherheitsvorkehrungen. Das 2. Einsatzteam wurde vom Einsatzleiter VizeKdt Schütz aufgefordert vor dem FF-Haus zu verbleiben und nur im Bedarfsfall mit dem Löschfahrzeug (LF) nachzurücken.

Vor Ort konnte der Einsatzgrund schnell festgestellt werden. Ein im Lüftungssystem verbauter Brandmelder hatte den Alarm ausgelöst. Nach Kontrolle des Auslösebereiches konnte festgestellt werden, dass ein Fehlalarm vorliegt und Entwarnung gegeben werden.

Das vor dem FF-Haus wartende 2. Team wurde nach Hause geschickt und das 1. Team rückte nach Durchgabe der Lagemeldung an die LSZ wieder ins FF-Haus ein und führte die vorgesehenen Desinfektionsmaßnahmen durch.

Es standen 11 Mitglieder für die Dauer einer halben Stunde in Einsatz.

Einige Bilder zum Einsatz finden Sie hier.

Apr 072020
 

In der Nacht vom 6. auf 7. April 2020, nämlich um 00:45 Uhr, wurde die Neutaler Feuerwehr zu einem Brandalarm im Landerlebnishof am Hans Nießl Platz gerufen.

In Zeiten der Corona-Krise bedarf es bei Einsätzen einer geregelten Vorgangsweise, um die Schlagkraft der Florianis zu erhalten. Obwohl mehrere Mitglieder unmittelbar nach der Alarmierung beim Feuerwehrhaus eintrafen, wurde seitens des Einsatzleiters entschieden, dass nur die erst-eingetroffenen Mitglieder – insgesamt 7 Florianis – ausrückten. Die restlichen sollten unter Berücksichtigung des Mindestabstandes vor dem Feuerwehrhaus auf die Rückmeldung des Einsatzleiters (Nachrücken oder nach Hause fahren) warten. Den eingesetzten Florianis war rasch klar, dass es sich um einen Fehlalarm – im Bereich des anschlagenden Brandmelders konnte kein Brandverdacht ermittelt werden – handelte. Nach Schließung der Sperrverhältnisse und nach Rückstellung der Brandmeldeanlage, rückten die Florianis wieder in das Feuerwehrhaus ein, wo entsprechende Desinfizierungsmaßnahmen durchgeführt wurden.

Die Feuerwehr war mit dem RLF, mit insgesamt 7 Mitgliedern,  eine Stunde lang im Einsatz.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.