Es handelte sich dabei um den 2. Neutaler Maibaumumschnitt. Da sich zum damaligen Zeitpunkt das Feuerwehrhaus noch beim Gemeindeamt befand, und nicht wie heute praktischerweise gegenüber dem Maibaumplatz, musste zur Abhaltung der Veranstaltung erst die notwendige Infrastruktur geschaffen werden. Es war eine Menge Arbeit die notwendigen Überdachungen, Bars, Absperrungen, usw., zu schaffen. Es gab Bier aus der Flasche, zum Essen gab es Streichbrote und die sanitären Einrichtungen waren praktisch nicht vorhanden. Doch die Feuerwehr bemühte sich dennoch eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, was die Besucher auch honorierten. Damals wurde ein wichtiger Grundstein für die heutigen Veranstaltungen, das Maibaumaufstellen und das Maibaumumwerfen, geschaffen.

Zurück | Komplette Liste anzeigen

Als Untermenü ist ebenso die Chronik verfügbar.